Uranus wird rückläufig (29.08.23 bis 27.01.24)

 

Dienstag, 29.08.2023

In der Nacht hat sich Uranus in seine Rückläufigkeit bewegt und bleibt bis zum 27. Januar 2024 im Zeichen Stier rückläufig.

Uranus ist ca. 41 Prozent der Gesamtzeit rückläufig, sodass wir nicht von einem „seltenen“ Phänomen sprechen.

 

Die Rückläufigkeit spricht von Volatilität, von Rückzug oder Neuausrichtungen sowie plötzlichen Veränderungen.

So könnten wir uns in dieser Zeit mit plötzlichen und unvorhergesehenen Umbrüchen und Ereignissen konfrontiert sehen. Diese können sowohl in unserem persönlichen Leben als auch in der Gesellschaft oder auf globaler Ebene auftreten.

 

Es ist eine Phase, in der wir unsere bisherigen Vorstellungen und Bedürfnisse in Bezug auf größere Lebensveränderungen überdenken. Diese Zeit fordert uns auf, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu entwickeln.

Da sich Uranus im Zeichen Stier bewegt, kann sich dies als etwas anstrengend erweisen, denn Stier schätzt, wie fast alle Erdzeichen, gewohnte Routinen und Planbarkeit.

 

Gleichzeitig bietet die Rückläufigkeit von Uranus jedoch auch die Möglichkeit, alte Strukturen und Muster aufzubrechen und innovative Lösungen zu finden. Es ist wichtig, offen für Veränderungen zu sein und sich auf die Chancen zu konzentrieren, die sich uns nun zeigen.

 

Die Bewegung im Zeichen Stier deutet auf einen Einfluss in verschiedene gesellschaftliche Bereiche hin, insbesondere im Finanz- und Börsenwesen, in Bezug auf Sicherheitsfragen, die Versorgung mit Ressourcen und Aspekte der Nahrungsproduktion und Landwirtschaft.

 

Auch zeigen sich in der Rückläufigkeit immer wieder Probleme mit Elektrizität bzw. mit Elektroinstallationen. Spannungen wie auch Überspannungen (auch im übertragenen Sinn) sind möglich.

 

Wie wir den rückläufigen Uranus persönlich spüren, hängt damit zusammen, in welchem individuellen "Haus" unseres Horoskopes er rückläufig wird.

Grundsätzlich ist er hilfreich bei der Selbstreflektion und bei der Befreiung von bisherigen Mustern.

 

Er kann uns allerdings auch stressen und uns schneller als in der Direktläufigkeit nervös oder unruhig machen.

 

Positiv wirkt sich die rückläufige Phase auf Geborene der Erdzeichen Jungfrau (11.09. bis 17.09.) und Steinbock (08.01. bis 14.01.) aus.

 

Profitieren werden auch Menschen mit Betonung in Krebs (10.07. bis 16.07.) und Fische (07.03. bis 14.03.).

Sie haben die Möglichkeit, sich von belastenden, überholten Strukturen zu befreien und Platz für neue, erfüllendere Erfahrungen zu schaffen.

 

 

Für die Stiere (08.05. bis 15.05.) wie auch Löwe (11.08. bis 17.08.), Skorpion (10.11. bis 16.11.) und Wassermann - Geborene (07.02. bis 13.02.) besteht zwar die gleiche Tendenz, allerdings zeigt sich dieser Prozess der „Befreiung“ als anstrengender.

 

 

 

 

28.08.23 Jutta Briegel-Ludwig


© Copyright 2024 Jutta Briegel-Ludwig

Alle Inhalte, insbesondere Texte und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.

Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung auch auf Instagram, Facebook u.ä. Plattformen, bleiben Jutta Briegel-Ludwig vorbehalten.

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Texte unerlaubt, auch in Teilen, kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Quellennachweis der Bilder, soweit nicht anders angegeben: www.pixabay.com