... In Mond-Jahren, wie zuletzt im Jahr 2006, stehen familiäre Themen, Gefühle und persönliche Beziehungen, sowie die Sehnsucht nach Geborgenheit, einem Zuhause und Sicherheit im Vordergrund. Wenn wir unseren Mond beobachten fällt auf, dass er nur scheint, wenn er beschienen wird. Er ist flexibel, nimmt zu und wieder ab, beeinflusst unsere Vegetation, unsere Gezeiten und unsere Emotionen.

Alles Hinweise darauf, dass wir in 2013 unter anderem die Erfahrung machen, in verschiedenen Bereichen von anderen Menschen, Entscheidungsträgern und Entwicklungen abhängig zu sein.

Auch werden sich manche Dinge im Verborgenen abspielen, sodass wir das Gefühl haben, dasswir im Unklaren gehalten werden. Das einzige, was uns helfen wird, Licht und Klarheit in das Verborgene zu bringen, ist unsere Intuition und unser Gefühl.

Der Mond, als Vertreter unserer Seele, zeigt ein emotionales Jahr 2013. Es wird darum gehen, unsere schwache und emphatische Seite anzunehmen.

Vertrauen und Zusammenhalt zu entwickeln und im Umgang miteinander auf innere Werte und nicht auf Äußerlichkeiten zu achten.

 

Planetenkonstellationen 2013

 

Da wir uns in einem Prozeß befinden und die transsaturnischen Planeten sich nur langsam bewegen, gilt weiterhin auch das, was ich zu den Konstellationen von Uranus, Pluto und Neptun bereits 2012 geschrieben habe. Noch sind wir mittendrin im Wandel, allerdings wird Saturn im Skorpion die bestehenden Krisen weiter verschärfen. Anders als 2012 müssen wir davon ausgehen, dass das Jahr 2013 schwieriger und anstrengender wird. Von dem „Stirb-und Werdeprozeß“ ist die gesamte Welt bis 2015 betroffen.

Jupiter im Zeichen Zwilling unterstützt bis Mitte des Jahres Handeln und Kommunikation. Wahrscheinlich hält er die Finanzmärkte zunächst stabil. Ab Mitte des Jahres betritt Jupiter das Zeichen Krebs und richtet unsere Aufmerksamkeit auf die Themen Heimat und Familie. Hier fördert er Nationalismus und Patriotismus, sodass einzelne Länder sich viel stärker als bisher auf sich selbst konzentrieren und sich gegenüber allgemeinen und internationalen Interessen verschließen.

 

In dieser Zeit zeichnen sich in der Europäischen Union starke Veränderungen bis hin zu Zersplitterungstendenzen im Sommer 2013 ab. Wie der Dollar zeigt sich auch der Euro zwischen Mai bis August sehr schwach. Wenn nicht in 2013, so ist spätestens bis 2015 eine Veränderung des Euro zu erwarten. Wann dies passiert, wird unter anderem davon abhängig sein, ob und wie die internationalen Finanzmärkte die Zeit zwischen Mai und August überstehen. Astrologisch betrachtet ist ein globaler Finanzcrash im Juli möglich.

In dieser Zeit erleben auch die Edelmetalle, wie Gold, keinen Aufwind. In unserem privaten Leben werden die allgemeinen Lebenshaltungskosten weiterhin steigen, sodass wir uns auf das konzentrieren, was wir bislang erworben haben.

 

Wir werden uns, wie bereits durch das Mond-Jahr angedeutet, auf Familie und unser Zuhause konzentrieren.

Wir werden feststellen, dass Urlaub auf Balkonien sehr schön sein kann, laden dazu Freunde und Verwandte ein und erleben eine Renaissance von privater Zusammengehörigkeit. Eine Wiederbelebung erfahren auch Tätigkeiten wie das Selbermachen, Handwerken und Handarbeiten, das Kochen und Backen sowie das Gefühl, gerne für nahe stehende Menschen dazusein.

Diese Entwicklung wird feuerbetonten Menschen etwas schwerer fallen, da sich die Zeit der Expansion dem Ende zuneigt. Aber auch Widder, Löwe und Schütze erfahren glückliche Momente, vor allem in der ersten Jahreshälfte. Ab Mitte des Jahres zeichnet sich dann eine glückliche Zeit vor allem für einige Wasser- und Erdzeichen ab, allen voran Krebsgeborene,

aber auch für Fische und die Jungfrauen.

 

In diesem Zusammenhang sei zu der im Zeichen Krebs geborenen Angela Merkel erwähnt: In der Zeit der Bundestagswahl im September 2013 haben nur wenige deutsche Politiker wirklich gute Aspekte. Einige Ausnahmen sind die Horoskope von Merkel – sie wird Kanzlerin bleiben – Kraft, Nahles, Trittin und Özdemir. Steinbrück wird bis zur Wahl noch stärker als bislang in Kritik kommen, ob er sich als Kanzlerkandidat überhaupt halten kann, ist fraglich. „Die Grünen“ erzielen bei der Wahl insgesamt ein gutes Ergebnis. Leider liegt kein gesichertes Geburtsdatum von Rösler vor, anhand des Gründungs-horoskops der FDP kann man aber davon ausgehen, dass die FDP, wie auch die Piratenpartei und die Linke, in den Bundestag gewählt werden.

 

Jutta Briegel-Ludwig, 01.01.2013