Wochenprognose 2020

Aktuelles kompakt

- alles zu den Tagesaspekten (bislang mit ⭐gekennzeichnet), die für die Corona-Thematik aus meiner Sicht Bedeutung haben können - finden Sie schneller hier

Das astrologische Wochenhoroskop

aktuelles Wochenhoroskop

30.03.2020 – 05.04.2020

 

⭐Montag, 30.03.2020

Seit ein paar Tagen ist eine Konstellation spürbar, die erst am Sonntag exakt wird, aber eine längere Wirkungszeit besitzt (bis ca. Mitte April).

 

Jupiter in Konjunktion zu Pluto (s.a. Jahreshoroskop 2020).

Es herrscht Hochkonjunktur für Menschen, die es schon immer gewußt und vor allem schon immer besser gewußt haben. Dies betrifft jede Profession und macht auch nicht vor Menschen halt, die es eigentlich gut meinen.

 

Da Jupiter „vergrößert“ und Pluto u.a. für Angst und Panik steht, zeigt die Konstellation auch, wie destruktiv manche Meinungsäußerung wirken kann.

Hinzu kommt, dass Merkur bis zum 11. April in den Fischen steht, was zudem so manche Falschinformation bis zu geäußerten Unfug fördert.

 

Mars verläßt heute den Steinbock und läuft in den Wassermann (bleibt hier bis 13. Mai). Es ist wahrscheinlich, dass schnelle und dynamische, aber auch unbedachte und gereizte Reaktionen entstehen (leider hören wir aktuell schon über das Ansteigen häuslicher Gewalt. Vorsicht gilt aber auch im Straßenverkehr, besonders wenn schwierige Aspekte entstehen).

Im Positiven besitzt der Wassermann-Mars die Kraft und den Mut sich neue Wege und Möglichkeiten zu erschließen. Er aktiviert unseren Gemeinschaftssinn und fördert neue Ansätze in Technik und der Form von Zusammenarbeit.

 

Dienstag, 31.03.2020

Nun trifft Mars auf Saturn, der bereits seit ein paar Tagen im Wassermann steht.

Die Verbindung steht für Rebellion und Widerspruch gegenüber Behörden und Autoritäten. Ein Kräftemessen ist aktuell nicht sinnvoll. Besser ist die Einstellung „Augen zu und durch“ bei dem Geduld und Durchhaltevermögen gefragt sind.

 

Mittwoch, 01.04.2020

Im April erleben wir einige relevante Konstellationen. Wichtig vor allem Merkur, der in den Widder wandert (11. April) - günstig für klare Gedanken und Fortschritte in Forschung und Wissenschaft sowie die Jupiter/Pluto Konstellation, die – bereits beschrieben – am Sonntag exakt wird.

Heute aber, kann uns die Konstellation zwischen Mars und Saturn noch zu schaffen machen. Wahrscheinlich nehmen wir Vieles schwerer, als es tatsächlich ist.

 

Donnerstag, 02.04.2020

Der Krebs-Mond kann es uns erleichtern zu Hause zu bleiben.

Da dieser allerdings in die Spannung von Mars, Jupiter, Saturn und Pluto einwirkt, ist es möglich, dass wir uns belastet fühlen und uns Sorgen um die Menschen machen, die uns lieb sind.

Versuchen Sie im Austausch zu bleiben (auch die Venus in Zwilling ist bereits zu spüren). Zum Abend wechselt der Mond in den Löwen und steht dafür, dass wir uns wieder kräftiger und mutiger fühlen.

 

⭐Freitag, 03.04.2020

Venus wechselt vom Stier in den Zwilling und steht hier bis zum 07. August.

Durch ihre Rückläufigkeit (ab 13. Mai), verbleibt sie außergewöhnlich lang im Zeichen Zwilling.

 

Betont wird mit einer Zwilling-Venus Kommunikation, Austausch und der Wunsch nach Kontakt zu anderen Menschen. Schwierig, aber in der aktuellen Zeit können wir glücklicherweise auf anderem Weg die Verbindung zu Menschen pflegen und müssen nicht in den direkten Kontakt gehen.

 

Die Zwilling-Venus liebt aber nicht nur geistige, sondern auch körperliche Beweglichkeit. So können wir die kommenden vier Monate sehr gut nutzen, um körperlich aktiv zu werden und so in Schwung zu bleiben.

Günstig ist die Zwilling-Venus auch für´s Netzwerken und Infrastruktur.

 

 

Samstag, 04.04.2020

Merkur und Neptun verbinden sich im Zeichen Fische.

Da gilt immer etwas Vorsicht vor Falschmeldungen sowie Betrügereien walten zu lassen.

Wir verspüren möglicherweise gedankliches Chaos, können uns schlecht konzentrieren und keinen klaren Gedanken fassen.

Recht stark spürbar für Menschen, mit Betonung in die zweite und dritte Dekade Zwilling, Jungfrau, Schütze und Fische.

 

 

⭐Sonntag, 05.04.2020

Heute wird die Verbindung zwischen Jupiter und Pluto exakt (sie wirkt bis Mitte April, desweitern im Juni/Juli und im November).

Pluto als Sinnbild der Vorstellung und Jupiter als Sinnfindung und Einsichtsfähigkeit sowie das Prinzip des Glaubens verbinden sich. Wir suchen nach Sinn und nach der Wahrheit. Gefragt ist dabei gedankliche Flexibilität.

 

In der Astrologie steht sinnbildlich „der Missionar“ oder auch der „Kreuzritter“ für diese Verbindung. Aus tiefster Überzeugung wird die eigene Meinung vertreten und für die allein gültige Wahrheit gehandelt.

Wir wissen alle, dass im „guten Glauben“ und aus dogmatischen Überzeugungen Unrecht entstehen kann.

 

Da diese Konstellation jeden betreffen kann, stellt sich die Frage, wie damit umzugehen ist.

Jeder, der das Verlangen verspürt, zu einem Sachverhalt seine Meinung äußern zu wollen oder zu müssen, sollte zuvor über Folgendes nachdenken:

Bin ich rechthaberisch? Ist es möglich, dass meine Meinung nicht richtig ist? Kann es sein, dass meine Vorstellung falsch ist und eher Schaden anrichtet, als dass sie hilfreich ist. 

 

Unter Jupiter/Pluto werden die wahren Motive unseres Handelns hinterfragt. Moralische Fragen werden jetzt privat aber auch öffentlich diskutiert.

Gefragt dabei sind Rechtschaffenheit und Integrität.

 

Ein zwanghaftes Bedürfnis nach Macht, Ansehen und Reichtum, fallen den Betroffenen auf die Füße und können dazu führen, dass das öffentliche Ansehen sinkt.

Vermehrt können sich Schattenseiten zeigen. Ein Mangel an Selbstbeherrschung und übergroße Erfolgsorientierung gehören ebenso zu diesem Aspekt.

Es wird interessant, welches Gesicht nun Menschen der Öffentlichkeit und Entscheider, wie Politiker, zeigen. Besonders deutlich bei Mr. Trump, denn die Konstellation trifft genau auf seine persönlichen Planeten (Saturn/Venus - Jahreshoroskop 2020).

 

Die Verbindung von Jupiter und Pluto zeigt aber auch eine Glaubens- und Vertrauenskrise.

Sie stellt die Aufforderung da, ein neues Fundament mit neuen Zielen und Idealen zu entwickeln. Dabei entstehen transformatorische Kräfte, um eine Zukunft zu schaffen, die wahren Sinn besitzt.

Spirituell kann uns die Zeitqualität bewußt machen, welche wahren Ziele unsere Seele in sich trägt. So können wir die Phase, trotz aller Schwierigkeiten, sinnbringend nutzen (jetzt bis Mitte April, im Hochsommer sowie im November).

 

Suchen Sie nach Lösungswegen und Unterstützung? Oder wollen wissen, wie Sie ganz persönlich mit anstehenden Fragen und Herausforderungen umgehen können? Eine astrologische Beratung kann Ihnen Aspekte und Hintergründe aufzeigen, die zum Verständnis Ihrer Situation sowie als Entscheidungshilfe dienlich sind. Kontakt hier.

 

Die Horoskope der vergangenen Wochen finden Sie weiter unten.

 


 

Meine Jahreshoroskope 2020 finden Sie hier

für alle Sternzeichen

oder zum Weltgeschehen

 


Wochenprognosen 2020

Das astrologische Wochenhoroskop

 

März 2020

 

23.03.2020 – 29.03.2020

Montag, 23.03.2020

Der Tag steht unter einem Spannungswinkel von Mars und Pluto im Steinbock.

Treffen diese Planeten zusammen, ist die Stimmung meist gereizt und aggressiv. Themen wie Macht- und Ohnmacht, Kontrollausübung und Manipulation stehen im Vordergrund.

Die Konstellation steht auch dafür, dass das Bedürfnis sich gegenüber anderen Menschen zu behaupten und den eigenen Willen durchzusetzen aktiviert ist.

Lernaufgabe ist, sich weise und rücksichtsvoll zu verhalten und nur das zu tun, was in unseren Kompetenzbereich und unsere Möglichkeiten fällt.

Diese Verbindung bestimmt auch den anstehenden Neumond und hat somit eine Wirkzeit für die kommenden vier Wochen.

 

⭐Dienstag, 24.03.2020

Wir haben Neumond im Widder.

Ein Neumond steht immer auch für einen Neubeginn und ist ein Stimmungsbarometer für die kommenden vier Wochen bis zum nächsten Neumond. Dieser ergibt sich heute um 10:28 Uhr (Berlin), hat einen Krebs-Aszendent, Sonne und Mond wie auch Chiron und Lilith befinden fast schon im Übergang in das 11. Haus (Wassermann).

Auffallend die Planetenballung (Stellium) im Steinbock, 8. Haus von Mars, Jupiter, Saturn und Pluto.

 

Leider zeigt die Gesamtkonstellation eine gereizte Stimmung. Denn Widder und Wassermann stehen für Spannungen, die sich plötzlich entladen können. Die Beteiligung von Chiron – zeigt unsere Verletzlichkeit – und Lilith – steht für unsere verdrängten Schattenseiten – machen die planetarischen Verbindungen nicht entspannter.

 

Auch die Konstellation der Planeten im Steinbock zeigen Gereiztheit, Wut und Groll, aber auch Angst (das 8.Haus steht häufig für subtile Existenzängste) und Begrenzung. Eine Konstellation, die auf beschränkende Regeln und Maßnahmen hinweist.

 

Durch die aktuelle Situation, überrascht diese Deutung nicht. Letztlich zeigt sie aber, dass Astrologie „funktioniert“. Aber, da sage ich Ihnen nichts Neues, sonst würden Sie ja dies nicht lesen.

 

Bei all diesen Spannungen und Verkrampfungen bieten Venus und Neptun Entspannung.

Die Venus im Stier und im 11. Haus, der Neptun in den Fischen und im 10. Haus, zeigen, wie wir gut durch die Zeit kommen.

Die Venus im 11. Haus, also Wassermann, steht für unsere sozialen Kontakte via Technik (Wassermann steht für Kommunikation über neue Medien). Der Neptun – also eine Neptun-Saturn Verbindung – steht für Annehmen ohne Hadern und Bedingungen.

 

Ich wünsche uns von Herzen, dass uns allen dies gelingen wird.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und andere.

 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlichen Dank für Ihre lieben Wünsche.

Vielen Dank auch für Ihre wertschätzenden Rückmeldungen und die zahlreichen Anfragen.

Es ehrt mich sehr, dass Sie meine Meinung und Einschätzung zur Corona-Thematik interessiert.

Neben meinem Jahreshoroskop 2020 vom 27.12.19 beschreibe ich alles, was ich aus mundan-astrologischer Sicht zu diesem Thema sagen kann, hier kostenfrei in meinen Wochenhoroskopen. Einen speziellen Artikel gibt es nicht.

Die Wochenhoroskope veröffentliche ich immer samstags für die Folgewoche. Die Konstellationen, die für das Thema Relevanz haben, werde ich mit einem Symbolversehen, sodass Sie das Wichtigste schneller finden.

 

Für Sie und Ihre Familien von Herzen alles Gute und ganz herzliche Grüße

Ihre Jutta Briegel-Ludwig

 

 

⭐Mittwoch, 25.03.2020

Die Widder-Sonne befindet sich gradgenau in einer Konjunktion zu Chiron. Die Konstellation steht für „Verletzbarkeit“ aber auch Heilung.

Ein Chiron hat im Widder eine besondere Aufgabe. Die nämlich, neue Ideen und Projekte in die Wege zu leiten. Hier geht es um das Meistern von pionierhaften und mutigen Aufgaben, um Initiative, um Fleiß und Leistung.

 

Neben „Verletzung“ symbolisiert Chiron auch die Fähigkeit zur Heilung. Er bringt uns mit unserem Schmerz in Berührung, läßt uns das Dunkel sehen und fördert gleichzeitig die Akzeptanz dieser Anteile. Er ist also ein Vermittler zwischen Licht- und Schattenwelt.

Wir können uns unter dieser Konstellation mutig unseren Schattenseiten stellen und uns um (innere) Heilung bemühen.

 

Dies ist ein erster Hinweis darauf, dass wir trotz der Bewusstwerdung unserer Verletzlichkeit persönlich, wie gesellschaftlich, nun auch die Chance haben, tief und nachhaltig zu heilen.

In besonderer Weise gilt das für die erste Dekade der Feuerzeichen, Widder, Löwe, Schütze.

 

Die Konstellation ist auch eine günstige Verbindung für die Menschen, die im Bereich der Forschung/Heilung arbeiten, unermüdlich neue Wege und Methoden ausprobieren, mutig sind und wertvolle Pionierarbeit leisten. Hier können sich erste, positive Entwicklungen und Ergebnisse einstellen.

 

Donnerstag, 26.03.2020

Der Mond wird zur Mittagszeit vom Widder in den Stier wandern. Dies ist günstig für die allgemeine Stimmung.

Diese ist zu Beginn des Tages noch angespannt bis dynamisch aggressiv und erfährt unter Stier-Einfluss dann stärkere Entspannung.

Viele Dinge laufen aber dennoch nicht ganz nach Plan – der Mond verbindet sich mit Uranus - und wir sollten flexibel reagieren.

 

Freitag, 27.03.2020

Der Einfluss von Uranus auf den Mond läßt langsam nach. Günstige Aspekte der Venus sind bereits spürbar.

 

Samstag, 28.03.2020

Wie schön!

Durch die Verbindung zwischen Venus und Jupiter, wie auch morgen Venus und Pluto, gewinnen wir Hoffnung und Zuversicht.

Jupiter fördert unsere Einsicht und Venus verdeutlicht in diesem Zusammenhang, die wichtig Liebe, Freundschaft und Zuneigung sind, um sich gestärkt zu fühlen.

 

Sonntag, 29.03.2020

Und auch heute erleben wir einen Tag mit günstigem Einfluss, der uns hilft auf tiefer Ebene Sorgen und Ängste zuzulassen. Das Annehmen und Akzeptieren dieser Gefühle, führt zu Bewusstsein (mit Venus im Stier auch zu Selbstbewusstsein) und damit letztlich zur Heilung.

Sehen und erkennen wir unsere „Dämonen“, verlieren sie ihren Schrecken.

 

16.03.2020 – 22.03.2020

Montag, 16.03.2020

Merkur läuft in das Zeichen Fische.

Ein Fische-Merkur zeigt, dass wir unsere Phantasie kreativ einsetzen können. Er fördert spirituelle Erfahrungen und unsere Intuition.

Gleichzeitig kann ein Fische-Merkur aber auch dazu führen, dass unser realistisches Denken eingeschränkt ist und unsere Gedanken durch Wünsche und Hoffnungen beeinflusst werden.

Dadurch sind wir offen auch für Menschen, die uns etwas versprechen und es damit nicht zwangsläufig ehrlich meinen.

So ist bis zum 11. April, dann tritt Merkur in den Widder, etwas Vorsicht angezeigt, dass wir uns nicht täuschen.

 

Dienstag, 17.03.2020

Durch den Steinbock-Mond kann es sein, dass wir unsere Lage recht ernst und nüchtern wahrnehmen. Heute steht er unter günstigem Einfluss, sodass wir damit dennoch positiv umgehen können.

 

Mittwoch, 18.03.2020

Etwas angestrengter scheint die heutige Tagesenergie.

Der Steinbock-Mond erhält schwierige Verbindungen durch Mars, Jupiter, Saturn und Pluto. Also eine Menge an Druck und Aggression. Dies werden wir sicher auch in den Schlagzeilen und im Umgang mit anderen Menschen spüren.

 

Schwierig ist die Konstellation für Menschen mit einer Betonung in die dritte Dekade Widder, Krebs, Waage und Steinbock. Günstig, in dem Sinne, dass sich diese Menschen belastbar und gestärkt fühlen, kann sich dies für die dritten Dekaden der Erdzeichen Stier und Jungfrau auswirken.

 

Donnerstag, 19.03.2020

In der Nacht wechselt der Mond bereits in den Wassermann.

Anzunehmen, dass wir den Tag also etwas hektisch und unruhig beginnen.

Alltägliche Routinen können durcheinander geraten und gerade Menschen, die gerne planen und ihren Tag durchorganisieren, werden feststellen, dass die Planung nicht eingehalten werden kann.

 

Freitag, 20.03.2020

Happy Birthday an alle Widder-Geborenen.

Heute wechselt die Sonne in das Zeichen Widder, der Tag der Tagundnachtgleiche und gleichzeitig der Beginn des Frühlings und der Start – aus astrologischer Sicht – in das neue Jahr. Der Tag der Astrologie.

Mit der Widder-Sonne erwacht in der Natur und auch in uns selbst neue Energie und Kraft. Langsam spüren wir mehr Lebendigkeit und auch Abenteuerlust.

 

Zudem bildet die Sonne heute einen leicht positiven Winkel zu Saturn. Dahinter steckt meist ein günstiger Tag für berufliche Angelegenheiten und geschäftliche bzw. behördliche Verhandlungen. 

Gleichzeitig bilden Mars und Jupiter eine Konjunktion im Zeichen Steinbock. Auch dies ist ein Hinweis darauf, dass wir uns kräftiger und zuversichtlicher fühlen.

Die Konstellation beinhaltet aber auch die Gefahr, dass wir uns überfordern und uns mehr aufhalsen, als richtig und gesund ist. Dadurch entsteht dann schnell eine gereizte oder aggressive Stimmung.

 

Samstag, 21.03.2020

Durch die Verbindung zwischen Mars und Jupiter erhält auch der heutige Tag ein hohes Energieniveau. Durch Jupiter können wir rechthaberisch und missionarisch sein, sodass nochmals darauf hingewiesen ist, auf den eigenen Ausdruck und Dynamik zu achten und niemanden „umzurennen“.

 

⭐Sonntag, 22.03.2020

Saturn bewegt sich – kurzzeitig - in das Zeichen Wassermann.

 

Wie bereits zum Vollmond am 09. März geschrieben, wird heute Saturn in den Wassermann treten. Er verbleibt hier bis zum 02. Juli 2020.

Dann wird er rückläufig und kehrt in Steinbock zurück.

Am Jahresende (17.Dezember 2020) wird Saturn endgültig und gemeinsam mit Jupiter in den Wassermann laufen.

 

Dies bedeutet, dass wir jetzt, also in der Zeit zwischen heute und dem 02. Juli einen Vorgeschmack darauf bekommen, welche Themen (neben anderen) das Jahr 2021 prägen werden.

Diese „Vorschau“, die sich uns nun bietet, ist natürlich auch für jeden Astrologen interessant, denn so häufig haben wir einen Saturn im Wassermann noch nicht erlebt.

(Zuletzt stand Saturn im Wassermann in den Jahren 1991 bis 1993 (davor 1962 bis 1964) – der Umlauf von Saturn beträgt ca. 28 Jahre).

 

Zunächst bedeutet ein Saturn im Wassermann, dass sich Systeme und Strukturen ändern.

Es geht um Erneuerungen.

Altes und Neues treffen aufeinander und es stellt sich die Frage, ob man sich auf das Neue und Unbekannte einlassen möchte oder ob man es vorzieht, beim Alten und vermeintlich Sicheren zu bleiben.

 

Desweitern fordert und fördert Saturn im Wassermann die Verantwortung und Pflichtenübernahme der Gemeinschaft für die Gemeinschaft.

Es geht um Solidarität.

Ein Wassermann-Saturn unterstützt uns dabei, ungewöhnliche und neue Wege zu gehen. Mehr „gemeinsam“ zu denken und zu planen. Alte, gewohnte aber auch sichere Gewohnheiten hinter uns zu lassen.

 

Für die astrologische Prognose kommt es immer darauf an, ob ein entsprechender Planet auf seinem Weg durch den Tierkreis auf andere Planeten triff und in welchem Winkelabstand.

 

Wenn Saturn günstige Aspektverbindungen durch andere Planeten erhält (04.04., 12.04., 12.05., 22.05., 28.06.), werden uns, die von ihm gestellten Aufgaben, leichter fallen, als zu Zeitpunkten unter schwierigem Einfluss (30.03. bis 02.04., 21.04., 28.04.). Ich beziehe mich hier auf Aspektverbindungen durch Sonne, Merkur, Venus und Mars, die immer nur ein/zwei Tage wirken.

 

Sprechen wir über zeitlich länger wirkende Aspektverbindungen, schauen wir auf Uranus. Eine Verbindung, die für das Jahr 2021 besondere Relevanz hat.

Bildet Saturn in seinem Lauf durch den Wassermann dann den Spannungswinkel zu Uranus im Stier (exakt wird dieses Treffen nicht zwischen heute (22.03.) und dem 02.07. sondern erst im Januar/Februar 2021) zeigt dies eine stark problematische Phase für den Bereich Wirtschaft, Finanzen und Banken sowie Landwirtschaft und Ressourcen.

 

Das bedeutet:

Wir bekommen aktuell einen kleinen Vorgeschmack davon, welches Thema Saturn im Wassermann für das kommende Jahr 2021 bringt. Stärkere und leider auch negativere Auswirkungen werden wir dann spüren, wenn Saturn dann tatsächlich auf Uranus trifft und da sind wir, wie gesagt, beim Jahresbeginn 2021.

 

Aber auch über das Jahr 2021 hinaus, bleiben die Themen, die Saturn im Wassermann bringt, wirksam. Denn er verbleibt bis März 2023 in diesem Zeichen und erhält aber glücklicherweise nicht durchgängig Aspektverbindungen durch Uranus.

 

 

09.03.2020 – 15.03.2020

Montag, 09.03.2020

Wir haben Vollmond (18:47 Uhr, Berlin).

Die Sonne steht im Zeichen Fische, Mond in der Jungfrau. Auch der Aszendent steht in Jungfrau. Besonders und auf mehrfache Weise ist die Achse Jungfrau/Fische angesprochen. Venus und Uranus befinden sich in einer Konjunktion im 8. Haus.

 

Aber zunächst zu der Bedeutung von Sonne und Mond.

Auf der Achse Jungfrau/Fische geht es immer um die Themen Verstand und Intuition. Um die verantwortungsvolle Erledigung von Aufgaben und auf der anderen Seite, das „faul- oder auch krank-sein“.

Um organisiert sein vs. chaotisch sein, um Gesundheit vs. Süchte, um das Funktionieren und Pflichtgefühl und das sich befreien von diesen Ansprüchen.

 

Durch die starke Neptun-Betonung ist es wichtig, Äußerungen und Meinungen zu hinterfragen und möglicherweise auch anzuzweifeln. Viele Aussagen werden nicht durch Wahrheitsliebe geprägt sein, sondern durch Täuschung, vielleicht auch, um zu verunsichern und zu verwirren.

 

Sobald Sie das Gefühl haben, irgendetwas stimmt nicht, halten Sie inne und forschen nach, wie dieses ungute Gefühl zustande gekommen ist. Bleiben Sie kritisch – eine typische Jungfrau-Eigenschaft – und lassen Sie sich nicht in einen „schönen“ Schein einlullen.

 

Neben dieser beschriebenen Möglichkeit, wie der Vollmond wirkt, gibt es noch einige weitere. Bei einer geht es um unsere Träume, Wünsche und Sehnsüchte.

Was und welche von ihnen sind in die Realität umsetzbar, welche bleiben Illusion? Auch hier lohnt ein genaues Hinschauen und Einfühlen, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Unterstützen können wir dies durch Innenschau, Meditation und Yoga.

 

Nicht zuletzt steht das Zeichen Jungfrau für unsere Gesundheit und das Gesundheitswesen, Fische für Krankenhäuser. So wird die aktuelle Situation, die durch das Corona-Virus ausgelöst wurde, weiterhin Thema – jetzt vor allem im Bereich der medizinischen Versorgung und Organisation.

(Zur Konstellation Jupiter und Saturn im Steinbock sowie Saturn/Pluto lesen Sie mehr im Jahreshoroskop 2020).

 

Hier möchte ich schon einmal darauf hinweisen, dass Saturn ab 22.03. bis zum 02.07. einen ersten Abstecher in das Zeichen Wassermann macht und zum Teil einen schwierigen Winkel zu Uranus im Stier bildet. Aus astrologischer Sicht eine schwierige Zeit für den Wirtschafts- und Finanzsektor (Liquiditätengpässe), aber auch für die Landwirtschaft und im Bereich Ressourcen. Dazu aber dann mehr am 22.03.

 

Nicht unerwähnt lassen will ich die Konstellation zwischen Venus und Uranus.

Klassisch gedeutet steht diese für plötzliche Veränderungen im zwischenmenschlichen Bereich. Ein plötzliches Verlieben, unerwartete Trennungen – alles, was nun in Liebesdingen geschieht, passiert schnell, ungeplant und überraschend. Allerdings sollten wir trotz des Tempos genau hinschauen. Zum einen durch die Jungfrau/Fische-Achse angedeutet (das Spiel mit der Illusion), aber auch, weil Venus und Uranus im 8. Haus stehen. Da sind Verletzungen

schneller möglich, als bei anderen Positionen.

 

Dienstag, 10.03.2020

Merkur wird direktläufig.

In Gesprächen entstehen nicht mehr so schnell Missverständnisse. Auch größeren Kaufvorhaben und der Unterzeichnung von Verträgen steht nun nichts im Wege. Zudem wird es bei technischen Geräten und Abläufen weniger Probleme geben. Verspätungen bei Reisen nehmen ab.

In Hinblick auf die Corona Infektionen, wird uns die Direktläufigkeit eine klarere Einschätzung der Entwicklung und Auswirkung ermöglichen.

 

Mittwoch, 11.03.2020

Sonne und Jupiter stehen in einem günstigen Winkel zueinander.

Diese Verbindung steht für einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft. Viele Dinge können heute, ganz ohne Mühe gelingen. Selbst, wenn wir uns in einer misslichen Situation befinden, kann sich eine Lösung anbieten.

Besonders spürbar für Menschen mit Betonung in die dritte Dekade Steinbock oder Fische.

 

Donnerstag, 12.03.2020

Spürbar ist sicher heute auch noch die Konstellation von Sonne und Jupiter.

Die Stimmung kann sich allerdings zur Mittagszeit etwas verändern. Dann wird der Mond in das Zeichen Skorpion laufen, was uns etwas unausgeglichener, vielleicht sogar ängstlicher werden läßt.

 

Freitag, 13.03.2020

Zu Unrecht hat dieser Freitag, der 13. einen schlechten Ruf. Denn es kann der beste Tag der Woche werden. Nutzen und genießen Sie vor allem die Abendstunden mit Wellness und Entspannung.

 

Samstag, 14.03.2020

Die Sonne befindet sich unter positiven Einfluß durch Pluto, Mars durch Neptun.

Dadurch werden unsere intuitiven und medialen Fähigkeiten angesprochen und gefördert. Wir besitzen gute Energiereserven und Resilienzen, um uns zu heilen – körperlich wie seelisch.

 

Sonntag, 15.03.2020

Der Schütze-Mond hält viel Hoffnung und Optimismus für uns bereit. Allerdings steht er in einem Spannungswinkel zu Neptun. So kann das Motto des Tages unter dem Spruch „Zu schön, um wahr zu sein“ stehen.

Wir sollen genau hinschauen und unterscheiden lernen, was realistisch ist und was eine Idealvorstellung, die nicht umgesetzt werden kann - ähnlich, wie bereits zum Vollmond 09.03. beschrieben.

 

02.03.2020 – 08.03.2020

Montag, 02.03.2020

Durch den Zwilling-Mond fühlen wir uns möglicherweise unausgeglichen und unruhig. Da unser Denken stark von unserer Gefühlswelt beeinflußt wird, kommen wir zu keiner realistischen und objektiven Einschätzung unserer Lage.

 

Dienstag, 03.03.2020

Die Verbindung, die Venus mit Saturn eingeht, läßt die allgemeine Stimmung etwas trüb werden.

Wir können schlecht zu unseren Wünschen und Bedürfnissen stehen, fühlen uns möglicherweise schnell verletzt oder einsam.

 

Mittwoch, 04.03.2020

Merkur tritt in der rückläufigen Phase zurück in das Zeichen Wassermann und verbindet sich gleichzeitig günstig mit Venus. Möglich, dass uns Beziehungsthemen der Vergangenheit einholen und nun durch ein klärendes Gespräch gelöst werden.

Günstig vor allem für Menschen mit Betonungen in die dritte Dekade Widder sowie erste Dekade Stier.

 

Donnerstag, 05.03.2020

Standen die Zeichen gestern noch auf Versöhnung, kann damit heute schon Schluss sein.

Heute und morgen können Auseinandersetzungen bis hin zu Verletzungen drohen. Sobald wir davon überzeugt sind, dass wir es ganz genau und richtig wissen, jemandem anderem die eigene Meinung nicht lassen können, sollten wir vom Gas gehen. Denn geben wir hier weiterhin Power, kann es zu tiefgehenden Kränkungen kommen. 

 

Freitag, 06.03.2020

Heute und morgen stehen unter dem Einfluß durch den Löwe-Mond.

Perfekt für einen Besuch beim Frisör. Wir freuen uns, wenn wir anderen gefallen und sind dann meist auch selbst großzügig beim Komplimente machen. In jedem Fall mögen wir es, unter Menschen zu sein: Sehen und gesehen werden.

 

Samstag, 07.03.2020

Besser noch als gestern, kann sich heute der Löwe-Mond entfalten. Beste Zeit um Feste zu feiern und wegzugehen. Aber auch kreativ zu sein. An Löwe-Mond Tagen tut der Umgang mit Kindern besonders gut – durch sie erfahren wir, was freudiges Spiel bedeutet und können unsere Energietanks aufladen.

 

Sonntag, 08.03.2020

Gradgenau verbinden sich Sonne mit Neptun im Zeichen Fische sowie Venus mit Uranus im Zeichen Stier.

Da wir kurz vor Vollmond (Montag, 09.03. um 18:47 Uhr) stehen, spüren wir sicher schon sehr diese beiden Energieverbindungen. Genussfreude, plötzliches Verlieben sowie die ganz großen Träume stehen auf dem Programm. Mehr dazu am Montag… 

 

Das astrologische Wochenhoroskop

 

Februar 2020

 

24.02.2020 – 01.03.2020

Montag, 24.02.2020

Durch den Fische-Mond starten wir eher ruhig in die neue Woche.

Sicher sind wir auch weiterhin empfänglich für Erkältungen. Viren werden dem Zeichen Fische zu geordnet, sodass durch diese Mond-Position auch eine höher Erkältungsneigung angezeigt ist.

 

Dienstag, 25.02.2020

Etwas stärker werden wir uns heute fühlen.

Die Verbindung zwischen Sonne und Mars verleiht Energie und Kraft. Dies wird besonders am Abend deutlich, wenn auch der Mond in das Mars-Zeichen Widder eintritt.

Besonders spürbar für die ersten Dekaden der Wasserzeichen (Krebs, Skorpion und Fische).

 

Mittwoch, 26.02.2020

Obwohl Merkur rückläufig ist, zeigt sich heute ein günstiger Tag für Kommunikation und Gespräche.

Vor allem Angelegenheiten, die schon länger hätten besprochen werden sollen, lassen sich heute gut klären und ausdiskutieren.

Vielleicht holen Sie auch einen alten „Plan“ heraus und finden, dass dieser gar nicht so schlecht war. Zu Recht! Dennoch sollte bei der Umsetzung mit Achtsamkeit gehandelt werden. Absprachen sind möglich, Unterzeichnungen aber bitte erst nach dem 10.März.

 

Donnerstag, 27.02.2020

Wir stehen unter ähnlicher Energie wie gestern.

Vielleicht sind wir sogar noch etwas dynamischer und energievoller. Allerdings könnten wir damit andere überfordern und vielleicht zu einfordernd wirken.

 

Freitag, 28.02.2020

Auch heute kann es sein, dass wir sehr hohe Ansprüche stellen - allerdings auf eher privater Ebene.

Durch die Konstellation von Venus und Pluto sind wir auf zwischenmenschlicher Ebene schneller reizbar und streitlustig. Wir wollen unser Gegenüber kontrollieren oder haben das Gefühl durch andere kontrolliert und manipuliert zu werden.

Dabei kann es zu subtilen Aggressionen und Wutausbrüchen kommen.

Besonders aufmerksam sollten die dritte Dekade Widder sowie Steinbock sein – hier besteht die größte Gefahr entweder selbst aggressiv zu sein oder durch andere genötigt zu werden.

 

Samstag, 29.02.2020

Aus astrologischer Sicht ist der heutige Tag günstig um etwas Neues auszuprobieren.

Es muß nichts großes Sein: Vielleicht ein neues Rezept zum Mittag- oder Abendessen – irgendetwas, was mit Genuss (Mond und Uranus stehen im Stier) zu tun hat, würde gut passen.

 

Sonntag, 01.03.2020

Der März gestaltet sich aus astrologischer Sicht, als recht angenehm.

Um den 20sten herum, dann tritt die Sonne in das Zeichen Widder, kann viel Energie in der Luft liegen, die Neues fördert, gleichzeitig aber auch die Gefahr birgt, dass sich kleinere Streitereien ergeben.

 

Jupiter wirkt am 11., sowie am 28. sehr angenehm, sodass dies die schönsten Tage des Monats werden könnten.

(Am 11. profitieren Fische der dritten Dekade besonders durch Jupiter, am 28. die dritte Dekade Stier).

 

17.02.2020 – 23.02.2020

Montag, 17.02.2020

Merkur wird rückläufig – wie den meisten meiner Leser schon bekannt, ist dies keine gute Zeit zum Unterzeichnen von Verträgen und für größere Kaufvorhaben.

Vorsicht gilt auch bei PC und anderen technischen Geräten. Häufiger, als zu anderen Zeiten, können diese kaputt gehen oder können durch Angriffe geschädigt werden.

Die Zeit bis zum 10. März eignet sich aber wunderbar zum Aufräumen und Ausmisten. Liegengebliebenes, hier vor allem der ganze Papier- und Schreibkram kann geordnet und abgearbeitet werden.

Auch andere Dinge im Bereich der Kommunikation, die wir schon lange vor uns herschieben, können jetzt gut erledigt werden – es ist also eine gute Zeit um Briefe zu schreiben und Mails zu beantworten.

 

Dienstag, 18.02.2020

Gegen Mittag läuft der Mond in den Steinbock.

Damit werden wir strenger uns selbst und auch anderen gegenüber. Diese Stimmung kann bis Donnerstagabend andauern. Vieles sehen wir den nächsten Tagen eher ernst und kritisch.

 

Mittwoch, 19.02.2020

Die Sonne verläßt den Wassermann und tritt in das Zeichen Fische. Damit schließt sich der astrologische Kreis, bevor die Sonne dann in den Widder geht und einen neuen Zyklus eröffnet.

Das Symbol des Zeichens – zwei Fische, die in entgegengesetzter Richtung schwimmen – steht ein bißchen für den Spannungsmoment, der häufig in Fische-Geborenen zu finden ist.

 

So sind „Fische“ sehr opferbereit – was auch gleichzeitig ein Fallstrick sein kann: Denn diese Opferbereitschaft ist häufig ein Grund dafür, dass eigene Potentiale nicht entwickelt und persönliche Ziele nicht verfolgt werden – Fische sind oft zu stark auf die Bedürfnisse anderer Menschen ausgerichtet.

 

In der kommenden Zeit kann es für uns alle wichtig werden, in Ruhe und Zurückgezogenheit sich selbst zu suchen und zu finden – und möglicherweise sich auch abzugrenzen – etwas was „Fische“ meist lernen muß.

Dabei gilt es, nicht in Träume oder Süchte zu fliehen, sondern sich Zeit für sich selbst zu nehmen und tief in sich selbst hinein zu spüren.

 

So bieten sich alle Methoden an, die dies ermöglichen. Allgemein steht Meditation und Yoga für diese Möglichkeit, aber sicher gibt es auch ganz individuelle Ansätze, wie uns das gelingt – die aufgehende Sonne zu beobachten oder einen ausgiebigen Saunabesuch zu unternehmen.

 

Donnerstag, 20.02.2020

Jupiter und Neptun stehen in einem leicht positiven Winkel zu einander.

Dies begünstig zunächst einmal die Fische-Aufforderung – sich zu spüren und über sich selbst etwas zu lernen.

 

Im Alltag hat die Verbindung aber auch die Qualität, dass unsere intuitive, kreative oder sensible Seite geöffnet wird. Spüren werden dies vor allem Personen, die sich sowieso subtilerem Einfluß öffnen.

Besonders stark die mittleren Dekaden der Erd- und Wasserzeichen (also Stier, Jungfrau, Steinbock sowie Krebs, Skorpion und Fische).

 

Freitag, 21.02.2020

Mars und Uranus verbinden sich miteinander.

Da sich die Verbindung durch einen positiv wirkenden Aspekt bildet, ist die damit verbundene Energie, ereignisreich, schnell und dynamisch. Wir fühlen uns stark und selbstbewußt. Wagen es, neue Wege einschlagen, die häufig zudem originell und ungewöhnlich sind.

Vorsicht gilt allerdings - da die Konstellation in Erdzeichen steht - kann sich eine gewisse Halsstarrigkeit zeigen.

 

Profitieren können von der Konstellation vor allem die erste Dekade von Stier, Jungfrau und Steinbock.

 

Samstag, 22.02.2020

Der heutige Tag steht unter einer positiven Regentschaft durch den Wassermann-Mond.

Er verbindet sich günstig mit Venus und fördert damit alle privaten Angelegenheiten. Wir reagieren großzügig und liebevoll.

 

Sonntag, 23.02.2020

Um 16:32 Uhr (Berlin) bildet sich der Fische-Neumond. Der Aszendent liegt im Löwen. Sonne und Mond befinden sich im Haus der Begegnungen (7. Haus). Venus bildet einen Spannungswinkel sowohl zu Jupiter, wie auch zu Pluto.

 

Mal auf einen Nenner verkürzt: Da liegt Übertreibung, Eifersucht sowie (Ent)-Täuschung in der Luft.

Durch den rückläufigen Merkur angedeutet, entstehen schnell Missverständnisse (vor allem im zwischenmenschlichen Bereich), weil wir uns zu undeutlich ausdrücken. Auch scheinen wir die Situation sehr subjektiv einzuschätzen und denken, unsere Wahrheit wäre allgemein gültig.

 

Zudem geht es unter diesem Neumond um Überheblichkeit.

Möglich, dass wir Menschen begegnen, die so etwas wie „geistigen Hochmut“ verkörpern und die Meinung anderer nicht zulassen oder abwerten.

 

Durch die Verbindung zwischen Mars und Chiron wird hingewiesen, dass wir aufgefordert sind, auf die Bedürfnisse anderer Menschen Rücksicht zu nehmen und mit ihnen konstruktiv zusammenzuarbeiten, anstatt nur den eigenen Willen durchzusetzen.

Denn unter „Fische“ zählt letztlich nur das große Ganze. Oder wie die Buddhisten es nennen: Das All-eins – dem Bewusstsein der Einheit.

 

10.02.2020 – 16.02.2020

Montag, 10.02.2020

Venus verbindet sich gradgenau mit Chiron. Wahrscheinlich werden wir uns die kommenden Tage verstärkt die Frage stellen, wie wir mit erlittenen Verletzungen umgehen.

Beziehungen und Freundschaften werden dabei unter die Lupe genommen und in Gesprächen werden wir ganz häufig mit diesem Themenbereich konfrontiert.

Vielleicht werden wir um Rat gefragt oder bitten selbst, um eine Einschätzung durch Vertraute.

 

Nicht zwangsläufig muß die Zeit schwierig sein – denn vielleicht ist es sogar so, dass wir jemanden kennenlernen, der uns bei der Heilung in diesem Themenbereich behilflich ist.

Dies gilt im Besonderen für Menschen mit Betonung in die erste Dekade Widder, Löwe oder Schütze.

 

Dienstag, 11.02.2020

Schon gestern standen wir unter dem Einfluss des Jungfrau-Mondes, der auch heute spürbar ist.

Der Jungfrau-Mond begünstigt alles, was mit Gesundheit und Ernährung zu tun hat.

Zwar reagieren wir unter seiner Herrschaft eher vorsichtig und vielleicht überkritisch, kommen aber gut mit der Erfüllung unserer Aufgaben zurecht.

 

Mittwoch, 12.02.2020

Den Tag starten wir mit einem Waage-Mond.

Mit Charme, Diplomatie und positivem Entgegenkommen können wir viel erreichen – dies gilt vor allem ab dem Nachmittag, denn dann hat sich der Mond vom Einfluß des Mars gelöst. Zuvor kann die allgemeine Stimmung etwas gereizt sein.

 

Donnerstag, 13.02.2020

Der Waage-Mond kann heute die Konstellation zwischen Saturn und Pluto verstärken.

Vielleicht sind wir unzufrieden mit den Umständen, unter denen wir leben. Es sieht so aus, als würden wir aktuell keinen Lösungsweg finden.

Wen das nervt, kann versuchen sich über das Ausmisten und Ausräumen von Schränken oder Zimmern, Luft und Freiraum zu verschaffen.

 

Freitag, 14.02.2020

Bis zum Samstag stehen wir unter Einfluss durch den Skorpion-Mond.

Heute erhält er einen Spannungswinkel durch Uranus, der aber schon morgen keine Gültigkeit besitzt. So kann es heute eher zu Spannungen, körperlichen Verspannungen, Streß und Nervosität kommen.

Leider sind auch Sticheleien oder Boshaftigkeiten durch andere möglich.

 

Samstag, 15.02.2020

Heute entspannt sich die allgemeine Stimmung.

Der Skorpion-Mond erhält günstigen Einfluß durch Merkur, Jupiter, Neptun und Pluto. Wir können uns gut regenerieren, wenn wir uns schlapp und ausgelaugt fühlen. Erleben mehr Freude und Hoffnung und können sogar ein paar spannende Gedanken haben, die uns Optimismus und Zuversicht vermitteln.

 

Sonntag, 16.02.2020

Mars wechselt sein Zeichen vom Schützen in den Steinbock.

Im Steinbock agiert Mars vor allem im beruflichen Bereich mit viel Engagement und Ehrgeiz.

Unsere Energie und Tatkraft setzen wir häufig für das beruflichen Vorankommen ein oder auch für ein gesellschaftliches Ansehen.

Wir können mit Geduld und Ausdauer agieren und langsam, aber mit einer guten Basis, die gesetzten Ziele erreichen.

Dies ist besonders spürbar, wenn Mars günstigen planetarischen Einfluss erhält, wie zum Beispiel am 21., 25. und 26. Februar.

Steht der Steinbock-Mars allerdings unter schwierigen Aspektverbindungen, erscheinen uns die aufgetragenen Arbeiten fast unüberwindbar groß und wir haben das Gefühl diese kaum bewältigen zu können.

Spürbar in der dritten Märzwoche, kurz bevor der Mars dann in das Zeichen Wassermann läuft (19.03. bis 24. März).

 

 

03.02.2020 – 09.02.2020

Montag, 03.02.2020

Merkur wird sein Zeichen wechseln – von Wassermann in die Fische.

Mit dem Fische-Merkur hat man ein gutes Bauchgefühl

für die Dinge, die uns im außen begegnen. Feingefühl,

Phantasie und Kreativität werden gestärkt.

Erhält Merkur schwierige Aspekte, kann es allerdings vorkommen, dass wir irrational reagieren und von unseren Wünschen und Träumen geführt.

In diesem Zusammenhang sein nochmal auf den rückläufigen Merkur hingewiesen. HIER

 

Dienstag, 04.02.2020

Möglicherweise fühlen wir uns ein wenig verunsichert und können die Wirkung, die wir bei anderen hinterlassen nicht richtig einschätzen. Vielleicht sprechen wir dann auch mehr als nötig und verunsichern uns selbst dadurch noch stärker.

 

Mittwoch, 05.02.2020

Die Tagesqualität zeigt, dass sich eine Reizbarkeit in Gesprächen und Diskussionen ergeben kann. Wir sollten darauf achten, flexibel zu bleiben und uns nicht gleich verletzt zu fühlen, wenn jemand anderer Ansicht ist.

 

Donnerstag, 06.02.2020

Schon am Morgen würden wir am Liebsten zuhause bleiben und haben das Bedürfnis uns zurückzuziehen. Möglich, dass wir etwas empfindlich reagieren.

 

Freitag, 07.02.2020

Venus wird von den Fischen in den Widder laufen.

Eine Widder-Venus reagiert in Beziehungsangelegenheiten dynamisch und forsch. Egal, ob Frau oder Mann, wir machen bei der Anbahnung von Kontakten den ersten Schritt und fahren damit recht gut.

Bis zum 15.02. können dies die erste Dekade von Widder, Löwe und Schütze besonders nutzen, nach dem 15. ist die zweite Dekade dran.

 

Samstag, 08.02.2020

Es liegt etwas Unruhe in der Luft. Einiges, was wir planen können wir nicht umsetzen, weil etwas dazwischen kommen kann oder weil wir mehr Zeit für Dinge benötigen, als eingeplant.

 

Sonntag, 09.02.2020

Wir haben Vollmond mit der Sonne im Wassermann und den Mond im Löwen. Er ergibt sich 08:33 Uhr (Berlin).

Der Aszendent liegt in den Fischen, Neptun steht am Aszendent und die Sonne befindet sich im 12. Haus.

Dies zeigt, dass wir in der kommenden Zeit Ruhe und Gelassenheit aufbringen müssen.

Vielleicht fühlen wir uns nicht ganz so kraftvoll und sind für Erkältungen empfänglicher als zu anderen Zeiten.

 

Durch die Position von Venus, Chiron und Lilith ist angedeutet, dass wir auch nach innerer Heilung suchen. Wir haben das Bedürfnis uns und die Welt um uns herum besser verstehen zu wollen.

Manch schöne Fassade kann in den kommenden Tagen bröckeln.

 

Vielleicht aber das Wichtigste:

Wir gehen auf die Suche nach Wahrheit. Wir sind aufgefordert unserer Wahrnehmung zu trauen und uns für unsere Schattenseiten zu öffnen.

Die Zeitqualität bietet sich sehr gut für eine therapeutische Arbeit, für Meditation sowie für eine astrologische Beratung an. Über diese Methoden, und sicher auch einige andere, erfahren wir mehr über unserer Selbst und unsere inneren Kräfte.

 

 

 

Das astrologische Wochenhoroskop

 

Januar 2020

 

27.01.2020 – 02.02.2020

 Montag, 27.01.2020

Bis Mittwoch können vermehrt Streit, Missverständnisse und Enttäuschungen anstehen.

Beginnend, da Venus und Mars in einem Spannungswinkel stehen, können sich Begegnungen und Partnerschaften als schwierig zeigen.

Lautstarke Auseinandersetzungen sowie vorschnelles Handeln sind möglich.

Sowohl Venus (heute) als auch Mars (morgen) erhalten zusätzlich neptunischen Einfluß, sodass eine große Portion Täuschung und Enttäuschung hinzukommen kann.

Besonders achten sollten die mittlere sowie dritte Dekade Schütze und Fische auf diese Themen. Leichten Einfluß hat die Konstellation auch auf die mittlere Dekade Zwilling und Jungfrau.

 

Dienstag, 28.01.2020

Mars in einem Spannungswinkel zu Neptun, kann uns Energie und Kraft rauben. Auch reagieren wir anfälliger für Infektionen. Wahrscheinlich fühlen wir müde und kraftlos.

Weiterhin besteht die Gefahr der Täuschung und Enttäuschung. Verabredungen könnten auf Grund eines Missverständnisses nicht zustande kommen.

Auch dies gilt besonders für mittlere sowie dritte Dekade Schütze und Fische sowie mittlere Dekade Zwilling und Jungfrau.

 

Mittwoch, 29.01.2020

Noch spüren wir die angespannte, allgemeine Stimmungslage.

Durch eine Verbindung zwischen dem Widder-Mond und Chiron besitzen wir vielleicht dazu auch ein besonders starkes Feingefühl, was uns unterstützen kann, schwierigen Situationen aus dem Weg zu gehen.

 

Donnerstag, 30.01.2020

Mit dem Widder-Mond sollte es uns gelingen in Aktion und Tatkraft zu kommen. Am günstigsten natürlich im Sport und bei unseren beruflichen Zielen. Aber, nicht zu wild, denn Jupiter zeigt an, dass wir es mit unserer Dynamik übertreiben könnten.

Achten sollten darauf die mittlere Dekade Steinbock.

 

Freitag, 31.01.2020

Ganz einfach scheint die Stimmung am heutigen Tag auch nicht.

Der Widder-Mond hat sich auf die Konstellation von Saturn und Pluto geschoben (siehe Jahreshoroskop) und bringt das Thema Transformation von Werten und Verhaltensweisen in unseren Fokus.

Im persönlichen Bereich könnten wir in Auseinandersetzung mit Behörden oder Autoritäten kommen, wo wir kaum Handlungsspielraum besitzen. Auch „Misstrauen“ kann ein Thema sein.

Betroffen sind dritte Dekade Widder, Krebs, Waage und Steinbock.

 

Samstag, 01.02.2020

Für Ihren astrologischen Februar-Fahrplan sollten Sie sich den Zeitraum 17.02. bis 10.03. notieren, dann wird Merkur rückläufig. Wie Sie bereits wissen, ist dies eine ungünstige Phase für das Unterzeichnen von Verträgen sowie von Käufen und Verkäufen (und für was noch, lesen Sie bitte hier).

Günstig für Beziehungen und Finanzielles ist die erste Februar Woche einzuordnen. In der Zeit ab 20. Februar stehen viele, neue Eindrücke, Kontakte und Ideen an.

 

Sonntag, 02.02.2020

Venus und Pluto verbinden sich harmonisch miteinander. Ein guter Tag um Beziehungen aufzufrischen und alte oder neue Leidenschaften erblühen zu lassen. Es zeigt sich ein genussvoller und sinnlicher Tag, sodass wir gestärkt in die neue Woche starten können.

 

20.01.2020 – 26.01.2020

 

Montag,20.01.2020

Die Sonne wechselt vom Steinbock in den Wassermann.

Happy Birthday – allen Wassermann-Geborenen.

 

Mit der Wassermann-Sonne suchen wir nach freier Entfaltung, möchten uns nicht beschränken lassen und haben die Möglichkeit uns von alten Mustern zu befreien.

Nicht umsonst fällt die Faschings- oder Karnevals-Zeit größtenteils unter die Wassermann-Phase. Menschen tragen bunte Kostüme, schminken sich auffällig, setzen sich Masken auf und fühlen sich häufig, wenn auch nur für ein paar Stunden, frei und ungebunden.

 

Unter einer Wassermann-Sonne begegnen wir Menschen mit großer Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit, allerdings auch mit gewisser Distanz.

 

Dienstag,21.01.2020

Durch die Schütze-Mond Verbindungen sollten wir darauf achten, nicht zu übertreiben.

Vieles können wir heute nicht richtig einschätzen, lassen uns von unseren Wünschen und Hoffnungen leiten und weniger durch unseren Verstand.

 

Mittwoch,22.01.2020

Deutlich realistischer schätzen wir uns selbst, andere und auch unsere Aufgaben heute ein.

Wir besitzen Geduld und Ausdauer und sogar Originalität, sodass wir guten Erfolg verzeichnen können.

 

Donnerstag,23.01.2020

Sonne und Uranus bilden einen Spannungswinkel zu einander.

Da kann man schon mal aus der Haut fahren. Wir müssen mit einer gereizten und ungeduldigen Allgemeinstimmung rechnen. Auch innere Spannungen, wie Muskelkrämpfe und Nackenverspannungen können uns Probleme bereiten.

Dies gilt vor allem für 1. Dekade Stier und Wassermann – aber auch Löwe und Skorpion können betroffen sein.

 

Zeitgleich verbindet sich Venus günstig mit Jupiter. Damit reagieren wir uns selbst und anderen Menschen gegenüber großzügig und freundlich – das hilft vielleicht die Stimmung nicht ganz expulsiv werden zu lassen.

Auch Partnerschaftliches, wie das Kennenlernen möglicher Partner wird dadurch begünstigt. Augen offen halten!

Dies gilt vor allem für Singles der zweiten Dekade Steinbock und Fische.

 

Freitag,24.01.2020

Gegen 22:41 Uhr (Berlin) bildet sich der Neumond mit Sonne und Mond im Wassermann.

Uranus bildet ein Spannungswinkel zu beiden. Der Aszendent liegt in der Waage, Venus steht mit Neptun gemeinsam am 6. Haus.

Schon allein durch den Aszendent wird deutlich, welches Thema dieser Neumond im Gepäck hat: Begegnungen mit anderen Menschen.

Das bedeutet nicht gleich partnerschaftliche Begegnungen, sondern ganz allgemein der Kontakt zu anderen Menschen und unter Wassermann, vor allem auch zu Unbekannten. So begünstigt dieser Neumond das Kennenlernen von Menschen in Vereinen, Gemeinschaften und ähnlichem.

Durch die Venus stehen Aktivitäten für Gesundheit und Ernährung im Vordergrund sowie Sport, Yoga oder Mediation, aber auch die Auseinandersetzung mit Süchten. Wassermann hat die Neigung uns davon befreien zu wollen. Gemeinsam mit anderen, so der Wassermann-Anteil, ist das leichter möglich.

 

Samstag,25.01.2020

Merkur und Mars verbinden sich mit einem positiven Aspekt. Das hilft klar zu denken. Gerade in Gesprächen und Diskussionen ist es uns möglich, eindeutige Worte zu finden.

Einzig: Mit Mars können Worte auch manchmal „scharf“ und laut sein –achten Sie also auf Ihre Dynamik.

 

Sonntag,26.01.2020

Am besten wir planen heute nichts Konkretes. Durch den Wassermann-Mond kann es zu spontanen Veränderungen im Plan kommen. Auch Spannendes kann dabei sein.

 

13.01.2020 – 19.01.2020

 

 

⭐Montag, 13.01.2020

Auch diese Woche stehen wir unter der Konstellation von Saturn/Pluto. Die Sonne verbindet sich mit diesem Aspekt und kann dazu führen, dass wir mit Machtkämpfen und Umbrüchen konfrontiert werden. Dies gilt im Privaten wie auch im Gesellschaftlichen.

Achten Sie darauf, anderen nicht Ihre Meinung aufzudrücken und versuchen Sie gelassen zu bleiben, wenn Sie das Gefühl haben, andere Menschen versuchen Sie zu manipulieren oder zu dominieren.

Unter der Steinbock-Sonne erleben wir die Saturn/Pluto-Verbindung häufig als Sturheit und Unversöhnlichkeit.

 

Ein wenig mildern kann diese Starrköpfigkeit der Übergang der Venus von Wassermann in Fische.

Die Fische-Venus schenkt uns ein recht gutes Einfühlungsvermögen in andere, sodass wir es mit dieser spirituellen Energie schaffen können, mögliche Manipulationen, frühzeitig zu erspüren und uns zu schützen.

Gut kann man die Zeit nutzen, um sich auf die eigenen Aufgaben zu konzentrieren. Gerade die Tätigkeiten, die Geduld und Disziplin erfordern, können nun sehr gut bewältigt werden.

 

Von der Konstellation immer noch stark beeinflusst sind die dritte Dekade Krebs und Steinbock.

 

Dienstag, 14.01.2020

Der Jungfrau-Mond begünstigt weiterhin konzentriertes Arbeiten.

Gut ist es, wenn wir uns einen Plan erstellen und diesen konsequent abarbeiten. Das wird uns Freude machen und uns helfen, auch über manche unangenehme Situation hinweg schauen zu können.

 

Mittwoch, 15.01.2020

Die Energie von gestern ist bis zum Nachmittag spürbar.

Dann wird der Mond in das Zeichen Waage wechseln. Damit wird uns das Zusammensein mit anderen Menschen wichtiger. Wir haben Freude an schönen und künstlerischen Dingen, konzentriertes Arbeiten fällt dann schwerer.

Wir nutzen den Tag also am besten, wenn wir uns bis gegen 16 Uhr auf unsere Aufgaben konzentrieren und danach eine Verabredung eingehen.

 

Donnerstag, 16.01.2020

Es ergibt sich ein weiterer Zeichenwechsel.

Merkur, der Planet, der für unsere geistige Fähigkeit, für Kommunikation und Austausch steht, wechselt vom Steinbock – hier ist unser Denken eher etwas pessimistisch - in den Wassermann.

Mit dem Merkur-Wassermann beginnen Gedanken zu sprudeln. Es können sich plötzliche Aha-Erlebnis ergeben, sodass wir das Gefühl haben, Zusammenhänge zu verstehen, die wir zuvor nicht erfassen konnten.

Wir sprechen auch freier und interessieren uns stärker als unter anderen Sternzeichen für Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. Allerdings sind wir gedanklich häufiger abgelenkt.

 

Zu dem diesem Wechsel ergibt sich eine planetarische Konstellation: Venus und Uranus stehen in einem positiv wirkenden Winkel zu einander.

Dies kann unser Liebesleben beflügeln, plötzliche Kontakte sind möglich, wie auch das Wiederbeleben von bestehenden Beziehungen.

Dies gilt besonders für erste Dekade Stier und Fische.

 

Am Montag, 20.01. wird die Sonne in das Zeichen Wassermann laufen, aus diesem Grund können Sie schon jetzt mein

Heilstein-Armband für die Wassermann-Geborenen zum Geburtstagsrabatt von 19,- statt 24,- (zzgl. Versand) bestellen.

 

Freitag, 17.01.2020

Möglicherweise haben wir heute Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen.

Der Waage-Mond-Einfluss kann uns verunsichern, weil wir uns nicht festlegen können. Günstig ist er für Treffen und Kontakte. Gegen Abend wird sich die Stimmung etwas verändern. Ab dann stehen wir das gesamte Wochenende unter einen Skorpion-Mond-Einfluss.

 

Samstag, 18.01.2020

Es ergibt sich ein Spannungswinkel zwischen Merkur und Uranus.

Das macht unruhig und lässt die allgemeine Stimmung schnell nervös und gestresst werden. Dies zeigt sich vor allem in Gesprächen und im Straßenverkehr. Der Skorpion-Mond kann dabei zusätzlich für mehr Anspannung sorgen, denn durch ihn reagieren wir wenig nachsichtig und entgegenkommend.

 

Sonntag, 19.01.2020

Auch der heutige Sonntag erhält noch Skorpion-Einfluss und wir haben vielleicht das Gefühl von Bedrängung. Auch alte Ängste können zu Tage treten. Es ist allerdings ein Tageseinfluss, der bereits in den Abendstunden abnehmen wird.

 

Suchen Sie nach Lösungswegen und Unterstützung?

Oder wollen wissen, wie Sie ganz persönlich mit anstehenden Fragen und Herausforderungen umgehen können?

Eine astrologische Beratung kann Ihnen Aspekte und Hintergründe aufzeigen, die zum Verständnis Ihrer Situation sowie als Entscheidungshilfe dienlich sind. Kontakt hier.

 

06.01.2020 – 12.01.2020 

Montag, 06.01.2020

Geprägt wird diese Woche schon ab heute durch die Konstellation von Saturn und Pluto (siehe Sonntag, 12.01. – wie Jahreshoroskop 2020), die auch nach dem exakten Zusammenkommen weiter wirken wird.

 

Wir starten mit einem Stier-Mond.

Eine günstige Zeit sich um die eigenen Finanzen zu kümmern. Da zusätzlich eine Verbindung zu Venus besteht, sollten wir genau hinschauen und uns mit eventuellen Ausgaben nicht überfordern.

 

Dienstag, 07.01.2020

Unter dem Zwilling-Mond mögen wir es mit anderen Menschen zu sprechen und Neuigkeiten zu erfahren. Heute ist dies nicht ganz unbelastet, da sich Mars mit einmischt. Er kann Gespräche und Diskussionen schnell lauter und auch ungehaltener werden lassen.

Besonders die erste Dekade Zwilling sowie Schütze sollten darauf achten.

Da sich zeitgleich Sonne und Neptun günstig verbinden wäre der Tag super für Yoga und Meditation.

 

Mittwoch, 08.01.2020

Vielleicht können wir uns emotional nicht richtig einschätzen.

Durch eine Verbindung zwischen Mond, Merkur und Neptun ist angedeutet, dass in uns ein gefühlsmäßiges Chaos oder Unsicherheiten entstehen können. Wer kann, sollte sich Phasen der Ruhe und Achtsamkeit gönnen.

Dies gilt vor allem für die Geborenen der mittleren Dekade Steinbock und Fische.

 

Donnerstag, 09.01.2020

Gegen Mittag wechselt der Mond in das Zeichen Krebs. Dadurch werden wir ruhiger, aber auch emotionaler und etwas empfindlicher. Möglich, dass wir auch bereits den anstehenden Vollmond spüren, der eine außergewöhnliche Kraft besitzt.

 

Freitag, 10.01.2020

Der Vollmond mit Sonne im Steinbock und Mond im Krebs ergibt sich um 20:21 Uhr (Berlin).

Es zeigt sich ein Jungfrau-Aszendent. Neben der Sonne stehen Merkur, Saturn und Pluto im Steinbock sowie Jupiter – alle im fünften Haus.

 

Die Gedanken drehen sich stark um das eigene Selbst. Vielleicht zeigt sich auch eine starre, dogmatische Einstellung in Sichtweisen und Vorstellungen. Wir halten möglicherweise an Situationen oder Menschen fest, obwohl wir spüren, dass sie sich überholt haben.

Der Schritt hin zu Freiheit und Unabhängigkeit erscheint schwierig, deswegen reagieren wir auch stur und ungehalten, wenn sich andere Menschen in unsere Angelegenheiten einmischen und kluge Ratschläge geben.

 

Da wir aber fühlen, dass wir in einer Umbruchphase stecken, ist es wichtig, nicht an dem festzuhalten, was für uns nicht mehr stimmig ist. Aktiv zu gestalten und selbst Veränderungen herbeizuführen, mildern das - sonst entstehende - Gefühl, das mit uns etwas „gemacht“ wird und wir ohnmächtig zuschauen.

Der Mars im Schützen kann uns für diese Taten und Schritte Mut geben und so sollten wir die Zeit selbstgestaltend und verantwortlich uns selbst gegenüber nutzen.

  

Spätestens mit diesem Vollmond treten wir auch mundan, also auf das Weltganze bezogen, in die herausforderndste Zeit des Jahres 2020 ein, welche bis Ende des Monats wirken wird. (Spürbar auch nochmal im 4. Quartal des Jahres, aber vor allem jetzt im Januar – siehe Jahreshoroskop 2020).

 

Samstag, 11.01.2020

Im Laufe des Tages erleben wir einen Stimmungswechsel.

Am Vormittag fühlen wir uns eher nachdenklich und ziehen uns zurück. Ganz anders ab Mittag. Dann regiert der Löwe-Mond und es zieht uns raus, wir wollen unter Menschen sein und zeigen, wer wir sind.

Zudem wird Uranus heute direktläufig und schreitet weiter im Zeichen Stier voran (siehe dazu auch Jahreshoroskop 2020).

 

⭐Sonntag, 12.01.2020

Aus astrologischer Sicht zeigt sich heute ein besonderer Tag.

Die Verbindung zwischen Saturn und Pluto wird exakt (auch hier der Hinweis auf mein Jahreshoroskop 2020).

Es wird deutlich, was in unserem Leben nicht stimmt und wo wir Korrekturen vornehmen sollten.

In einigen Fällen werden wir wenig Handlungsspielraum haben und sind vielleicht gezwungen die Gegebenheiten anzunehmen und auszuhalten.

Dies gilt vor allem für Menschen mit Sonnenstand, Planeten oder Aszendent in der dritten Dekade Widder, Krebs, Waage und Steinbock (siehe Sonnenhoroskop 2020 für alle Sternzeichen).

Wenn dies der Fall ist, werden wir Geduld aufbringen müssen, was mit dem Steinbock-Saturn möglich ist, wenn auch mühsam.

 

Sind wir persönlich betroffen und erleben die Verbindung nicht durch weltbezogene Gegebenheiten, werden wir immer wieder Steine vom eigenen Weg wegräumen müssen. Heute werden wir dies verstehen und hinnehmen können, da sich Merkur, also unser Verstand, mit der Konstellation verbindet, sodass wir die Umstände akzeptieren können. Da die Verbindung aber weiterhin wirken wird, wird es auch Tage geben, wo uns diese Akzeptanz schwerer fallen wird.

 

Suchen Sie nach Lösungswegen und Unterstützung?

Oder wollen wissen, wie Sie ganz persönlich mit den Herausforderungen umgehen können?

Eine astrologische Beratung kann Ihnen Aspekte und Hintergründe aufzeigen, die zum Verständnis Ihrer Situation sowie als Entscheidungshilfe dienlich sind. Kontakt hier.

 

 

NEU: Online-Buchung

 

 

Hatten Sie bereits ein Gespräch mit mir? Hier können Sie ganz bequem einen Termin online aussuchen und buchen.

Und dies 24 Stunden täglich.

Ältere Wochen- und Jahresprognosen

 

 

 

Ältere Monats-, Sonnen- und Jahreshoroskope finden Sie

zum Nachlesen in meinem Archiv