Das astrologische Wochenhoroskop

aktuelles Wochenhoroskop

22.02.2021 – 28.02.2021

 

Montag, 22.02.2021

Bis auf Donnerstag und Samstag entstehen diese Woche überwiegend Mondaspekte, die ich hier besprechen werde. Mondaspekte sind immer „kurze“ Stimmungsbilder der allgemeinen Lage und meist nicht lange spürbar.

 

Heute steht der Mond im Zeichen Krebs. Ein Zeichen dafür, dass wir etwas langsamer in den Tag starten und uns am liebsten nochmals im Bett umdrehen würden. Unser Wohnumfeld, Familie und Heimat sind durch den Krebs besonders angesprochen und vielleicht verspüren wir auch besonders große Lust am Umgestalten, Aufräumen, Kochen oder Backen.

 

Dienstag, 23.02.2021

Weiterhin regiert der Krebs-Mond der heute günstigen Einfluss durch Neptun erhält. Dies lässt uns feinfühlig und sensibel reagieren.

Wenn Sie heute besonders an jemanden denken, gehen Sie diesem Kontakt nach. Unter der Konstellation sind nämlich unsere telepathischen Fähigkeiten stark ausgeprägt.

 

Mittwoch, 24.02.2021

Der Zeichenwechsel des Mondes findet um die Mittagszeit statt. Aus dem Krebs in das Zeichen Löwe. Mit der der „Löwefärbung“ wächst unser Bedürfnis nach Aktivität und Dynamik.

 

Donnerstag, 25.02.2021

Der Stier-Mars steht in einem günstigen Winkel zu Pluto im Steinbock.

Dies steht für einen starken Willen, für Zielstrebigkeit und Selbstdisziplin, sodass wir dieser Tage viel für uns selbst und andere erreichen können. Selbst schwierige Aufgaben, die wir uns bislang nicht zugetraut haben, können jetzt gemeistert werden. Und, wir dürfen dabei auch auf Unterstützung durch andere rechnen.

Auch für körperliche Dinge steht diese Verbindung gut. Wir fühlen uns vital, brauchen vielleicht weniger Schlaf als sonst und regenerieren uns innerhalb kurzer Zeit.

Besonders günstig ist dies für die dritten Dekaden von Stier und Jungfrau.

 

Zudem erhält die Sonne einen günstigen Einfluss durch Uranus.

Das Sextil dieser beiden steht dafür, dass wir unser persönliches Freiheitsbedürfnis sehr bewusst wahrnehmen. Wir erkennen, in welcher Weise wir uns aus einschränkenden Strukturen befreien müssen, um unsere Persönlichkeit besser zum Ausdruck bringen zu können. Für erste, kleinere Umstellungen der bisherigen Strukturen also beste Zeit.

Die am Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Dekade Geborenen Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische können diesen Einfluss besonders spüren.

 

Und zuletzt erwähnt sei der Zeichenwechsel der Venus in die Fische.

Die Fische-Venus ist sehr emotional, entwickelt ein intuitives Gefühl für die Bedürfnisse des Gegenübers und passt sich diesen sehr gerne an.

Vielleicht liegt hier auch gerade die Schwierigkeit. Denn die Einschätzung kann sich zu einem späteren Zeitpunkt als Täuschung herausstellen und wir könnten uns hinterfragen, warum wir unsere eigenen Bedürfnisse soweit hintenangestellt haben. Dies wird vor allem dann der Fall sein, wenn Venus ungünstige Aspektverbindungen erhält wie z.B. am 14. März

 

Freitag, 26.02.2021

Der Löwe-Mond steht heute in einem Spannungswinkel zu Mars. Damit könnten wir schneller als sonst ungehalten und vielleicht auch aggressiv reagieren, wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir es wüschen. Auch Selbstaggressionen sind unter der Konstellation möglich.

 

Samstag, 27.02.2021

Um 09:17 Uhr (Berlin) bildet sich der Vollmond mit der Sonne im Zeichen Fische und dem Mond in der Jungfrau. Der Aszendent liegt im Stier und am Aszendent steht Mars. Betont sind erneut 5. und 11. Haus.

 

Die Achse Jungfrau/Fische zeigt unter anderem das Wechselspiel von geplanter Anpassung, weil diese rational sinnvoll erscheint (Jungfrau) und emotionaler oder spiritueller Führung und Hingabe (Fische).

Der Stier-Aszendent mit Mars-Einfluss steht für „Revierkämpfe“ und für die Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Parteien und Meinungen.

 

Durch diesen Vollmond kann eine innere Getriebenheit entstehen, die eigene Meinung durchsetzen zu wollen (angezeigt durch den Mondknoten). So wird die persönliche Weltanschauung häufig kompromisslos und mit Leidenschaft vertreten. Es gelingt nicht, anderen ihre Eigenart zu lassen. Die Vorstellung – und wahrscheinlich auch der Irrglaube - besteht darin, genau zu wissen, wo es langgehen soll.

 

 

Die Aufforderung durch diesen Vollmond an uns besteht darin, auf das Positive und Schöne in unserem Leben zu schauen und sich dabei intuitiv führen zu lassen. Es besteht keine Notwenigkeit aus Angst vor Mangel an Sicherheit, andere Menschen in feste Schablonen zu pressen oder das Angenehme, das trotz aller Probleme vorhanden ist, nicht wahrzunehmen.

Natürlich scheint es schwierig, sich auf spirituelle Themen einzulassen, wenn Sorgen groß sind und dennoch ist dies gerade jetzt unsere Aufgabe.

 

Sonntag, 28.02.2021

Weiterhin haben wir einen Jungfrau-Mond. Weite Stunden des Tages unter positivem Einfluss durch Mars und Pluto. Es ist günstig, diese Energie für die Erledigung von wichtigen Aufgaben zu nutzen, auch wenn Sonntag ist. Denn sollten wir nicht aktiv werden, werden wir dennoch gedanklich bei diesen Aufgaben verweilen und so macht es doch Sinn, gleich auch die Umsetzung in Angriff zu nehmen.

 

 

Suchen Sie nach Lösungswegen und Unterstützung? Oder wollen wissen, wie Sie ganz persönlich mit anstehenden Fragen und Herausforderungen umgehen können? Eine astrologische Beratung kann Ihnen Aspekte und Hintergründe aufzeigen, die zum Verständnis Ihrer Situation sowie als Entscheidungshilfe dienlich sind. Kontakt hier.

 

Die Horoskope der vergangenen Wochen finden Sie weiter unten.

 


 

Meine Jahreshoroskope 2021 finden Sie hier

für alle Sternzeichen

oder zum Weltgeschehen

Ältere Jahrgänge über mein Archiv.

 


Wochenprognosen 2021

Februar

 

15.02.2021 – 21.02.2021

Montag, 15.02.2021

Wir starten in die Woche mit einem Widder-Mond. Zum Glück unter günstigen Voraussetzungen. Wir handeln spontan und kraftvoll. Dabei lassen wir uns ungern von dem Erreichen unseres Zieles abbringen.

 

Dienstag, 16.02.2021

Tagesbestimmend ist weiterhin der Widder-Mond.

Am Nachmittag schiebt er sich allerdings in einen herausfordernden Winkel zu Pluto. Damit können Gefühle, wie Eifersucht, gekränkte Eitelkeit und Affekthandlungen auftreten.

Vorsicht gilt dabei vor allem für die dritte Dekade Widder und Steinbock.

 

Mittwoch, 17.02.2021

Mit dem Saturn Uranus Quadrat treffen zwei unterschiedliche Energien aufeinander.

In der aktuellen Situation kann man dies natürlich so deuten: Blockaden und Hindernisse (Saturn) in Bezug auf den Wunsch frei und selbstbestimmt (Uranus) zu leben treffen aufeinander und erschweren das Leben. Reglementierungen und Regel behindern den, von uns gewohnten freien Ausdruck und unsere Individualität.

 

Wie bereits in meinem Jahreshoroskop 2021 (kritische Zeiträume) besprochen, ist die Verbindung zwischen Saturn und Uranus das gesamte Jahr zu spüren mit noch zwei weiteren exakten Winkelverbindungen in den Zeiträumen Mai bis Juli und November/Dezember.

 

Gerade die jetzige Phase ist sicher für die meisten Menschen im persönlichen Erleben, die schwierigste und anstrengendste. Beim Bemühen Neues zu entwickeln oder sich auf Veränderungen einzustellen, stoßen wir auf Beschränkungen, verlieren vielleicht auch ein wenig den Mut und Elan. Innere Spannungen (Uranus) und äußere Begrenzungen (Saturn) machen uns zu schaffen.

Jetzt, durch die Rückläufigkeit von Merkur können weitere, erschwerende Energien hinzukommen, da wir gemachte Pläne kaum in eine Umsetzung bringen können und es an Geduld fehlt.

Aber genau das ist letztlich gefragt: Geduld.

 

Dies gilt vor allem für die ersten und zweiten Dekaden von Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann. Wobei Stier und Skorpion möglicherweise eher resignieren und Löwe sowie Wassermann eher zum Explodieren neigen.

 

Donnerstag, 18.02.2021

Happy Birthday allen Fische-Geborenen.

Die Sonne wechselt vom Wassermann in das Zeichen Fische, das letzte Zeichen des Winters. Bevor es mit dem Widder (das Zeichen, das auf Fische folgt) um die Erschaffung neuer Energien und den Beginn eines neuen Zyklus geht, nimmt nun vieles sein Ende.

Die Fische-Zeit gibt uns nun nochmals die Chance, still zu werden und in uns hineinzuhören und die Wahrheit in uns zu finden. Was ist nicht mehr wichtig? Von wem oder was können wir uns verabschieden und loslassen?

 

In der Fische-Zeit wird vor allem unsere Intuition und Empathie angesprochen. Zu keiner anderen Zeit gelingt es uns so gut, tiefe Liebe zum Leben und allen Lebewesen zu empfinden. Mit offenem Herz ist es uns möglich, gütig und mitfühlend zu sein.

 

Natürlich gibt es, wie unter jedem Zeichen, auch die schwierige Seite. Für die Fische-Zeit ist dies Trägheit, Illusion und die Flucht in eine Traumwelt. Süchte können in dieser Zeit stärker werden aber auch inneres und äußeres Chaos.

Wenn es uns gelingt achtsam – auch eine Fische-Qualität – zu bleiben, können wir Meisterinnen der Ungeordnetheit werden, Dinge zulassen und „Absichtslosigkeit“ üben.

 

Freitag, 19.02.2021

Schon heute wird die Fische-Sonne ordentlich herausgefordert. Durch eine Spannung mit dem Mond (unter der Beteiligung von Mars) können wir, trotz aller guten Vorsätze, wahrscheinlich nicht ruhig, gelassen und nachsichtig bleiben.

 

Samstag, 20.02.2021

Und auch heute entsteht ein Spannungsaspekt. Diesmal sind Venus und Mars beteiligt. In der Regel erleben wir diese Spannung im Bereich der Partnerschaften. Reizbarkeit gehört zu dieser Verbindung wie auch ein Mangel an Taktgefühl.

 

Sonntag, 21.02.2021

Geschafft, Merkur wird wieder direktläufig. Missverständnisse oder auch technische Probleme nehmen ab, Verträge können wieder unterschrieben und Entscheidungen leichter getroffen werden.

 

Schon einmal vorgemerkt. In diesem Jahr werden wir nochmal zwei Zeiträume der Rückläufigkeit erleben. Dies ist von 29.05.2021 bis 22.06.2021 und von 27.09.2021 bis 18.10.2021

 

 

08.02.2021 – 14.02.2021

Montag, 08.02.2021

Der rückläufige Merkur trifft auf die Sonne. Ein Tag der schnellen und innovativen Gedanken.

Mit dieser Verbindung äußern wir häufig sehr offen unsere Gedanken und möchten uns anderen Menschen mitteilen. Wir reden und telefonieren mehr, kümmern uns intensiver um den Papierkram oder Erweitern unser Wissen. Durch die Wassermannbetonung sind aber auch sprunghaftes Denken und plötzliche Einfälle möglich.

 

Dienstag, 09.02.2021

Saturn und Chiron stehen günstig zueinander. Dies ist ein „reinigender“ Aspekt. Wir erkennen die Ursachen für unsere Schwächen und können an diesen mit Ernsthaftigkeit und Selbstdisziplin arbeiten.

Wir hinterfragen kritisch unsere Lebensgewohnheiten und erkennen möglicherweise die Notwendigkeit z.B. unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu ändern. Dies unterstützt bei der inneren und äußeren Heilung.

Die schwierigere Seite dieser Verbindung ist, dass sie uns auch unsere Schwächen aufzeigt und wir dem Anspruch unterliegen, perfekt sein zu müssen.

Spürbar ist der Aspekt vor allem für Menschen mit Betonungen in die erste Dekade Widder sowie Wassermann.

 

Mittwoch, 10.02.2021

Heute steht der rückläufige Merkur in einem Spannungsverhältnis zu Mars.

Wir sollten damit rechnen, dass uns aggressive Gedanken belasten. Wir sind schneller als normal gereizt und können die Selbstbeherrschung verlieren.

Auch ist es möglich, dass wir unüberlegt handeln und aufgeregt Entscheidungen treffen, die eher ungünstig sind.

Vor allem die zweiten Dekaden von Stier und Wassermann sollten darauf achten, andere in Gesprächen nicht zu verletzen.

 

Donnerstag, 11.02.2021

Venus und Jupiter verbinden sich. Sie beeinflussen auch den Neumond, der sich um 20:05 Uhr (Berlin) bildet.

Wie beim vergangenen Vollmond (siehe 28. Januar) steht der Aszendent im Zeichen Jungfrau und die Lichter, Sonne und Mond, im 5ten Haus. In diesem Haus halten sich zudem Merkur, Venus, Jupiter und Saturn auf.

Wenn so viele Planeten aufeinander hocken, spricht man in der Astrologie von einem Stellium. Durch diese Konstellation stehen alle genannten Planeten in Spannung zu Mars und Uranus, auch wenn sie rein rechnerisch zum Teil einen größeren Orbis (Abstand) haben.

 

Mit diesem Neumond geht es immer noch um „Selbstdarstellung“.

Allgemein und öffentlich herrscht der Glaube man muß bei allem mitreden. Und dies mit einem zum Teil beleidigenden und abwertenden Unterton.

Häufig geht es dabei um „Meinung“ und es mangelt an Sachverstand. Es liegt große Subjektivität vor und die Vorstellung es (besser)-zu wissen.

 

Im persönlichen Bereich zeigt dieser Neumond die Notwenigkeit unsere Standpunkte zu überprüfen und zu differenzieren. Dabei sollten wir uns auf unseren eigenen, individuellen Weg der Wahrheitsfindung machen auch wenn dies auf Blockaden, Unverständnis oder auch Aggression durch andere trifft.

 

Was macht für uns persönlich Sinn, gibt uns Kraft und Kreativität sowie Lebensfreude?

 

Bevor wir uns festlegen, sollten wir nach Möglichkeit unsere Situation nochmals analysieren. Es gibt viele Wege und es ist durchaus sinnvoll verschiedene ausprobieren. Gerade die Wassermann-Planeten unterstützen diese geistige Flexibilität.

 

Unterstützung erhalten wir aber auch durch Venus/Jupiter.

Vielleicht kennen Sie Ihr persönliches Horoskop so gut und können ersehen in welchem Haus diese Verbindung im Wassermann entsteht. Hier sollten Sie also den Fokus drauflegen.

Wer sein Horoskop nicht kennt wird aber auch spüren, dass Venus/Jupiter Lebens- und Liebesfreude schenken kann und über so manch Schwieriges hinwegtröstet.

(Spürbar ist die Verbindung auch noch am 14. – das wäre doch ein schöner Anlass Partnern und Freunden mit einer liebevollen Geste zu begegnen).

 

Freitag, 12.02.2021

Zum Mittag bewegt sich der Mond in das Zeichen Fische. So starten wir dynamisch, vielleicht auch etwas hektisch und nervös. Die zweite Tageshälfte jedoch wird deutlich ruhiger.

 

Samstag, 13.02.2021

Es ergibt sich eine schöne Verbindung zwischen Merkur und Venus.

Diese Verbindung werden wir als angenehm erleben. Sie spricht für schöne Gespräche mit anderen. Wir können Sympathie ausdrücken, finden freundliche Worte und Gesten.

 

Sonntag, 14.02.2021

Heute ergeben sich zwei günstige Aspektverbindungen.

Zum einen stehen Merkur und Jupiter beisammen, zum anderen bildet Mars eine günstige Verbindung zu Neptun.

 

Merkur und Jupiter beeinflussen unsere Kommunikation, die schon durch die Beteiligung der Venus angenehm ist. Wir sind im positiven Sinne neugierig und haben vielleicht auch besonders originelle Einfälle.

In Gesprächen sollten wir nur beachten, unser Gegenüber auch mal zu Wort kommen zu lassen.

 

Dabei wirken Mars und Neptun mit Einfühlungsvermögen und Empathie. Die Verbindung fördert Rücksichtnahme aber auch das Erspüren von „Vorahnungen“. Im Alltag läuft vieles reibungslos, vielleicht auch, weil wir uns instinktiv für das „Richtige“ entscheiden oder bewusst unserer inneren Führung folgen.

 

 

Montag, 01.02.2021

Die Wassermann-Sonne bildet einen Spannungswinkel zum Stier-Mars. Damit steigt die allgemeine Energie und kann sich, unter ungünstigen Umständen, schnell entladen.

Streit und Auseinandersetzungen sind vorprogrammiert.

Achtsamkeit gilt auch im Umgang mit Strom und technischen Dingen sowie Maschinen.

 

Besondere Vorsicht sollten erste und zweite Dekade Stier walten lassen.

 

Zudem wechselt Venus ihr Zeichen aus Steinbock in Wassermann.

Eine Wassermann-Venus wünscht sich in Beziehungen und Partnerschaften mehr Eigenständigkeit als eine Steinbock-Venus. Einschränkungen sind nicht ihr Ding.

So kann es passieren, dass wir in der Zeit bis 25. Februar (dann wechselt sie in das Zeichen Fische) besonders auf unsere Unabhängigkeit achten und uns durch andere nicht beschränken lassen wollen.

Da sie schon Ende der Woche eine Verbindung mit Saturn und folgend mit Uranus eingehen wird, wird sich der Wunsch nach freier Gestaltung nur eingeschränkt leben lassen.

 

Dienstag, 02.02.2021

Mit dem Waage-Mond sehnen wir uns danach, mit unseren Gefühlen im Einklang zu leben. Wir brauchen Harmonie und Beständigkeit. Streit und negative Energien können uns verunsichern.

Am Vormittag geht dieser Waage-Mond in einen Spanungswinkel zu Chiron. So können wir von unseren Gefühlen überrollt werden und den Drang haben, uns in etwas einzumischen, was eigentlich nicht unsere Sache ist. Vieles nehmen wir persönlich.

 

Mittwoch, 03.02.2021

Bis zum Nachmittag steht der Mond noch im Zeichen Waage und wechselt gegen 15 Uhr in den Skorpion. Damit verändert sich auch die allgemeine Stimmung. Geht es um Dinge wie Teamwork, sollten wir dies am Vormittag einplanen. Am Nachmittag besteht die Tendenz sich eher zurückziehen zu wollen. Vielleicht schleichen sich auch ein paar sorgenvollere Gedanken ein.

 

Donnerstag, 04.02.2021

Der Skorpion-Mond erhält weiterhin schwierigere Verbindungen. Die Stimmung, mit der wir umgehen müssen, kann gereizt oder gestresst sein. Wichtig ist, dass wir versuchen gefühlsmäßig nicht außer Kontrolle zu geraten.

 

Freitag, 05.02.2021

Leichte Entspannung ist in Sicht. Der Mond schiebt sich aus den belastenden Aspekten. Vor allem ab Nachmittag erhellt sich unsere Stimmung merklich.

 

Samstag, 06.02.2021

Wie bereits am Montag angedeutet, stehen Venus und Saturn dicht beisammen und beeinflussen die Tagesenergie. Häufig wirkt eine solche Verbindung auch schon ein/zwei Tage zuvor und nach dem exakten Zusammentreffen.

Nun kann es uns schwierig erscheinen, unsere Gefühle auszudrücken. Vielleicht reagieren wir auch etwas streng im Umgang mit unseren Mitmenschen und in Freund- und Partnerschaften.

Zudem werden uns durch die Wassermannbetonung der Venus die auferlegten Beschränkungen im Kontakt mit anderen Menschen heute besonders nerven.

 

Sonntag, 07.02.2021

Zu der Verbindung zwischen Venus und Saturn gesellt sich nun auch noch Uranus in einer schwierigen Winkelverbindung.

Im zwischenmenschlichen Bereich kann es recht unruhig werden oder unterdrückte Spannungen auftreten.

Aufpassen sollten vor allem die ersten Dekaden von Stier (diese sind sowieso im Moment schon leicht reizbar) und Wassermann.

 

Die Verbindung von Samstag und Sonntag wirken nicht nur auf der Beziehungsebene, sondern - da Venus auch als Herrscherin für den finanziellen Bereich steht – auf monetärer Ebene.

Wichtige finanzielle Entscheidungen sollten nicht getroffen werden und von großen bzw. teuren Einkäufen ist durch den rückläufigen Merkur sowieso abzuraten.

 

Januar

 

25.01.2021 – 31.01.2021

 

Montag, 25.01.2021

Die Sonne/Saturn Verbindung, die gestern exakt wurde, werden wir auch heute noch spüren. Verzögerungen, Hindernisse und Rückschläge sind möglich. Auch beschränkende Neuigkeit sind zu erwarten.

 

Dienstag, 26.01.2021

Eine schwierige Verbindung der Sonne mit Saturn haben wir noch nicht ganz überstanden, da ergibt sich bereits eine neue. Heute steht die Sonne in Spannung zu Uranus. Möglich, dass uns die Hutschnur platzt, vor allem, wenn wir zeitgleich die Beschränkungen durch Sonne/Saturn erleben.

„Befreiungsschläge“ sind also möglich.

Achtsam sollten vor allem die erste und zweite Dekade Stier, die dritte Dekade Steinbock sowie die erste Dekade Wassermann sein.

 

Mittwoch, 27.01.2021

Der Krebs-Mond, der ja eigentlich ein eher ruhiger Vertreter ist, wird dieses Mal leider keine Entspannung bringen. Er steht in einer Verbindung zu Venus und Pluto, die uns ungerecht handeln lassen können. Auch ist es möglich, dass wir andere unter Druck setzen oder zu Kontrollverhalten neigen.

 

Donnerstag, 28.01.2021

Eine ähnliche allgemeine Energie wie gestern, zeigt sich auch heute.

Venus und Pluto stehen exakt zusammen im Zeichen Steinbock. Dabei reagieren wir, neben einem kontrollierenden Verhalten, eher rigoros und möglicherweise resolut und abwertend. Im positiven Sinne bringt die Verbindung viel Leidenschaft und Hingabe.

 

Die Konstellation ist eingebettet in unseren Vollmond.

Sonne im Wassermann und der Mond im Löwen stehen sich gegenüber. Für Deutschland (20:16 Uhr, Berlin) ergibt sich ein Jungfrau-Aszendent und eine starke Betonung des 5.ten Hauses, das auch wiederrum dem Löwen entspricht.

 

Es ist ein Vollmond, der sehr starke Spannungen ausstrahlt, sodass der gemäßigte Jungfrau-Aszendent wirklich hilfreich sein kann, die Energien nicht überborden zu lassen.

Es ist ein Vollmond, bei dem es deutlich um „Selbstdarstellung“ (5. Haus) geht. Um das Präsentieren von „Eigenständigkeit“ und Unabhängigkeit (Wassermann) unter dem Deckmantel der Vernunft und Vorausschau (Jungfrau) bei gleichzeitiger Selbstbezogenheit.

Sicher können wir unter diesem Vollmond erleben, wie sich Menschen aus der Öffentlichkeit aber auch in unserem privaten Umfeld regelrecht „präsentieren“. Sich auserkoren fühlen und ihre „Besonderheit“ oder ihre Großartigkeit zelebrieren. Dies kann immer mit einer latenten Aggression verbunden sein, die dazu führt, sich im Umgang mit diesen Menschen eingeschüchtert zu fühlen.

 

Freitag, 29.01.2021

Die Sonne verbindet sich mit Jupiter. Zunächst ist das eine Verbindung, die Hoffnung, Optimismus und Zuversicht schenken kann. Auf der anderen Seite kann durch diese Konjunktion aber auch so etwas wie Übermut und Überschätzung entstehen. Durch die Wassermannposition bezieht sich dies auf die Themen Freiheit, Selbständigkeit und Unabhängigkeit.

 

Samstag, 30.01.2021

Es beginnt die Rückläufigkeit von Merkur. Bis zum 21. Februar erscheint es so, als würde sich Merkur im Tierkreis zurück zu bewegen – eine optische Täuschung – allerdings mit „Wirkung“ auf unser persönliches Leben. Hier!

 

Sonntag, 31.01.2021

Wir beenden den Monat mit einem Jungfrau-Mond, der sich in einem Spannungsverhältnis zu Neptun befindet.

Unter dieser Konstellation kann es schnell passieren, dass wir unsere innere Rastlosigkeit auf unsere Umgebung übertragen. Auch ist es möglich, dass wir uns durch unsere Visionen verunsichern lassen und es schwierig sein wird, die Situation realistisch wahrzunehmen. Möglich ist auch, dass wir ein gefühlsmäßiges Durcheinander erleben.

 

18.01.2021 – 24.01.2021

Montag, 18.01.2021

Ab gegen 8 Uhr am Morgen steht der Mond im Zeichen Widder. Dies hilft uns, mit Elan in die Woche zu starten. Er erhält günstige Aspektverbindungen von Chiron, Jupiter und Saturn, sodass wir einen guten Zugang zu unseren Emotionen besitzen und uns auch Dinge zutrauen, für die es sonst vielleicht an Mut fehlt.

 

Dienstag, 19.01.2021

Die Sonne wechselt am späten Abend ihr Zeichen. Um circa 22 Uhr hat sie den Steinbock verlassen und steht im Wassermann.

Happy Birthday allen Wassermann-Geborenen.

Im Wassermann geht es um das sich Lösen von festen Regeln und Normen. Wir streben nach größerer Freiheit, Selbständigkeit und Unabhängigkeit. Schätzen originelle Denkweisen und das „anders sein“, was auch dazu führen kann, dass wir uns nirgendwo so richtig zugehörig fühlen.

 

Mittwoch, 20.01.2021

Mars und Uranus stehen heute gradgenau beieinander. Für die allgemeine Stimmung keine gute Signatur. Energien können schnell überkochen und großes Chaos und Verwirrung anstiften. Wichtig ist, dass wir bei allem, was wir tun, besonnen vorgehen und versuchen die Nerven zu bewahren.

Spürbar ist dies besonders für die ersten Dekaden von Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann.

 

Heute ist die Vereidigung des neuen US Präsidenten Joe Biden. Die Einführung kann man also als „Geburtshoroskop“ seiner Präsidentschaft ansehen. So wird die gesamte Präsidentschaftszeit eine Zeit, die u.a. geprägt sein wird von dieser Mars/Uranus Konstellation. Ein Hinweis darauf, dass es immer wieder zu plötzlichen Veränderungen bis hin zu Ausbrüchen von Aggression und Gewalt kommen wird.

 

Donnerstag, 21.01.2021

In die Konstellation von Mars und Uranus mischt sich der Mond mit ein. Damit sind die allgemeinen Spannungen noch deutlich zu spüren. In unserem persönlichen Leben ist es möglich, dass wir heute besonders ungeduldig oder auch schusselig sind. Wichtige Dinge sollten also verschoben werden.

 

Freitag, 22.01.2021

Für wichtige Aufgaben ist der heutige Tag günstiger. Dennoch sollten wir bis zur Mittagzeit warten, denn erst dann sind wir entspannter und konzentrierter.

 

Samstag, 23.01.2021

Im Prinzip setzt sich die bestimmende Wochenenergie, die durch Mars/Uranus bzw. Wassermann eher unruhig ist, heute fort.

Dies wird durch eine Verbindung zwischen Mars und Jupiter deutlich. Damit sind wir zwar schnell begeistert bei einer Sache, laufen aber möglicherweise offenen Auges in eine Überforderung oder Selbstüberschätzung unserer Kräfte und Möglichkeiten.

Wir sollten darauf achten nicht auf unser vermeintliches Recht zu pochen, um einem „Knall“ aus dem Weg zu gehen.

 

Günstig ist die zweite Tagesenergie: Eine Verbindung zwischen Venus und Neptun. Sie öffnet unser Herz für uns selbst und andere. Dabei sind wir kreativ, romantisch und mit großem Taktgefühl für die Menschen da, die uns am Herzen liegen.

Dies gilt vor allem für die zweite Dekade von Steinbock und Fische.

 

Sonntag, 24.01.2021

Nach so viel Dynamik, Schwung und vielleicht auch Nervosität könnten wir heute das Gefühl haben, dass jemand oder etwas die Handbremse reinhaut. Verbindungen zwischen Sonne und Saturn hinterlassen immer das Gefühl ausgebremst worden zu sein. Hindernisse müssen erst aus dem Weg geräumt werden, damit wir unseren Weg fortsetzen können.

Unter Sonne/Saturn entstehen häufig Beschränkungen oder Konflikte mit Autoritäten und Behörden – dies gilt auch für die ersten Tage der kommenden Woche.

 

 

11.01.2021 – 17.01.2021

 

Montag, 11.01.2021

Jupiter steht mit Chiron in einem günstigen Winkel. Ohne belehrend zu wirken, haben wir viel zu sagen. Bei Problemen erkennen wir Ursache und Wirkung und haben somit die Möglichkeit positiven Einfluss zu nehmen. Dies gilt auch für unseren (inneren) Heilungsprozess.

Besonders günstig wirkt die Konstellation auf die ersten Dekaden von Widder und Wassermann.

 

Dienstag, 12.01.2021

Merkur befindet sich in einem Spannungsfeld zu Uranus und Venus zu Chiron.

Mit der Merkur/Uranus-Verbindung reagieren wir meist unruhig und nervös. Auch können wir uns nicht wirklich gut konzentrieren, sodass heute nicht der beste Tag für wichtige Entscheidung ist.

Die Spannung zwischen Venus und Chiron steht dafür, dass wir Schwierigkeiten haben in Begegnungen und Beziehungen adäquat zu reagieren. So können Probleme in Partnerschaften auftauchen, die sich nur überwinden lassen, wenn wir keine Angst davor haben, dem anderen sein „anders sein“ zu lassen.

 

Mittwoch, 13.01.2021

Gegen 6 Uhr (Berlin) bildet sich unser Steinbock-Neumond. Zu Sonne und Mond gesellt sich Pluto, der Aszendent liegt im Schützen.

Schütze, dem Begrenzungen zuwider sind, erfährt durch die Gestirne mit Pluto eine sehr große Einschränkung und Begrenzung. So fällt dann automatisch auf, dass Mars und Uranus zusammenstehen und dieses Dilemma noch vergrößern:

Dieser Neumond deutet also eine allgemeine Stimmung an, die durch Vorgaben und Regeln (Sonne/Mond Steinbock) sehr bedrückt und ohnmächtig (Pluto) machen kann. Dabei trifft diese planetarische Energie gleichzeitig auf den großen Wunsch von Grenzenlosigkeit, dem Bedürfnis nach Wahrheit und Fairness (Jupiter) mit einer nervlichen Überspannung und Gereiztheit (Mars/Uranus).

 

Dieser doch recht spannungsgeladene Neumond wird, wie immer bei Neumond, die nächsten vier Wochen die allgemeine Stimmung beeinflussen. Unterstützung und Hilfe zeigt Venus.

Unter Venus geht es immer um unsere Beziehungen und Freundschaften. Versuchen Sie also, so häufig wie möglich in Kontakt mit Ihren Lieben und Freunden zu kommen – ganz gleichgültig auf welchem Weg – denn nur so lassen sich die Spannung, möglicherweise auch Ohnmachtsgefühle, aushalten ohne in Depressionen oder Aggressionen zu verfallen.

 

Donnerstag, 14.01.2021

Heute werden drei Aspekte exakt, die bereits den Neumond von gestern bestimmt haben.

Venus verbindet sich günstig mit Uranus (1).

Sie stehen für angenehme Überraschungen auf der Beziehungsebene. Mit unseren Mitmenschen verbindet uns ein gegenseitiges Gefühl der Sympathie und Anerkennung. Wir besitzen Sinn für Gerechtigkeit und entwickeln, trotz vielleicht einer schwierigen Gesamtlage, Optimismus und Zuversicht weil wir uns emotional durch unsere Freund- und Partnerschaften gestärkt fühlen.

 

Hierbei bringt Uranus auch wieder mehr Kraft und positive Wendungen in das planetarische Wirken, da er direktläufig (2) wird.

 

Schwierig ist nach wie vor die Verbindung zwischen Sonne und Pluto (3).

Vor allem Steinböcke der dritten Dekade spüren nun tiefliegende Sorgen und Ängste. Vielleicht werden wir mit unseren eigenen Schattenseiten oder mit lang unterdrückten Verletzungen konfrontiert. Alles in allem also nicht ganz so einfach. Zum Trost sei gesagt: Pluto Aspekte entsprechen meist (nur) unserer Vorstellung, aufbrechende Ängste müssen also mit der Realität nicht viel zu tun haben.

 

Freitag, 15.01.2021

Wahrscheinlich fühlen wir uns immer noch ein wenig aufgewühlt, nervös oder unkonzentriert. Unter einem Wassermann-Mond erhält man häufig auch nicht viel erholsamen Schlaf. Dies ist aber morgen schon deutlich besser.

 

Samstag, 16.01.2021

Gut möglich, dass wir nach den eher spannungsreichen Tagen nun müde sind. Jedenfalls aber auch entspannter. Der Fische-Mond fordert uns geradezu auf, Ruhe zu halten, zu träumen und auch gerne gar nichts zu tun.

 

Sonntag, 17.01.2021

Die Woche schließen wir erneut mit einem Spannungswinkel ab. Beteiligt dieses Mal sind Jupiter und Uranus. Glücklicherweise ein eher „harmloser“ Aspekt.

Bei allem, was uns heute unterkommt, sollten wir nicht dem ersten Impuls nachgeben, sondern den praktischen Nutzen abwägen und in den Vordergrund stellen. Spekulative Verhaltensweisen bringen ebenso wenig wie der zwanghafte Wunsch nach Abwechslung.

 

 

04.01.2021 – 10.01.2021

 

Montag, 04.01.2021

Der Jungfrau-Mond unterstützt uns gut dabei in die Arbeitswoche zu starten. Vor allem ab Nachmittag gelingt es Aufgaben und Pflichten zu erfüllen.

 

Dienstag, 05.01.2021

Die Verbindung zwischen Merkur und Pluto zeigt, dass wir heute zu spitzfindigen, tiefgängigen und intensiven Gedanken neigen. Mit viel Willenskraft möchten wir auch andere Menschen überzeugen. Aber Vorsicht: Oftmals mangelt es uns an Objektivität. Besonders achtsam sollten die dritte Dekade Steinbock sowie die erste Dekade Wassermann sein.

 

Mittwoch, 06.01.2021

Gegen Abend wechselt Mars aus dem Zeichen Widder in den Stier. Außergewöhnlich lange Zeit (seit Juni 2020) stand Mars in seinem Häuserzeichen, dem Widder, und hat dafür gesorgt, dass die allgemeine Stimmung schnell gereizt und aggressiv wurde. Auch für Operationen war die Stellung nicht optimal. Dies ist nun vorbei.

Mit dem Stier-Mars wird es ruhiger. Wir richten unsere Aktivität häufig nach den Themen „(materielle) Sicherheit“ und dem „bewahren“ aus.

In der Zeit des Stier-Mars haben wir meist ein glückliches Händchen im Umgang mit finanziellen Mitteln, sind in der Lage kontinuierlich und hart an unseren Zielen zu arbeiten und teilen uns unsere Kräfte sinnvoll ein. Ein „Verbrennen“, wie im Zeichen Widder, ist nun deutlich unwahrscheinlicher.

 

Donnerstag, 07.01.2021

Wir erleben einen allgemeinen Stimmungswechsel im Laufe des Tages. Den Vormittag können wir günstig für Kontaktpflege und Kommunikation mit anderen Menschen nutzen – hier steht der Mond noch im Zeichen Waage. Ab Nachmittag ist es sicher sinnvoller, dass wir uns zurückziehen, uns mit unserer inneren Welt beschäftigen und vielleicht auch unsere Sorgen und Ängste genauer anschauen.

 

Freitag, 08.01.2021

Heute wechseln gleich zwei Planeten ihre Zeichen.

Merkur wird sich in den Wassermann, Venus in den Steinbock bewegen.

Ein Wassermann-Merkur steht für schnelle, unruhige, aber auch interessante und neue Gedankengänge. Er liebt, wie alle Luftzeichen, den Austausch mit anderen Menschen und Aktivitäten in Gruppen. Möglich, dass wir die Zusammenkünfte mit Freunden und Interessensgemeinschaften gerade jetzt besonders stark vermissen werden.

Die Venus erhält durch ihre Stellung im Steinbock eine ernstere und ernsthaftere Färbung, als im vorherigen Zeichen des Schützen. Sie ist verlässlich, verantwortungsbewusst in Beziehungen und vielleicht auch ein wenig nüchtern.

 

Samstag, 09.01.2021

Gerade liegt Merkur hinter seinem Zeichenwechsel und kommt in Spannung zu Mars. Der Stier-Mars ist zwar ein eher ruhiger Vertreter, aber wenn er gereizt wird, kann auch er explodieren. Durch die Spannung mit Merkur, der ja für unsere Kommunikation steht – dann wohl in Gesprächen und Diskussionen. Es könnte also explosiv und laut werden, wenn nicht alle einer Meinung sind.

Für Entspannung kann die Rationalität und Nüchternheit der Steinbock-Venus sorgen, da auch sie eine – diesmal günstige Verbindung – zu Mars eingeht.

 

Sonntag, 10.01.2021

Auch heute steht Merkur und seine Verbindung zu anderen Planeten im Tagesfokus. Er trifft gradgenau auf Saturn. Wir sollten damit rechnen, dass uns keine guten Nachrichten erreichen. Vielleicht fühlen wir uns auch ausgebremst in unserem Tun und Planen.

 

Ältere Wochen- und Jahresprognosen

 

 

 

Ältere Monats-, Sonnen- und Jahreshoroskope finden Sie

zum Nachlesen in meinem Archiv

 

NEU: Online-Buchung

 

 

Hatten Sie bereits ein Gespräch mit mir? Hier können Sie ganz bequem einen Termin online aussuchen und buchen.

Und dies 24 Stunden täglich.